CDU wählt neuen Vorstand und Kandidaten

„Fokus richtet sich auf den 6. März“

+
Die CDU Eppertshausen wählte ihren Vorstand (Foto) und kürte die Kandidaten für die Kommunalwahlen im März.

Eppertshausen - Ein neuer Vorstand und die Bestimmung der Kandidaten für die bevorstehenden Kommunalwahlen – bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Eppertshäuser Christdemokraten gab es einige wegweisende Entscheidungen zu treffen, entsprechend groß war die Resonanz bei den Mitgliedern.

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung nutzte der Vorsitzende der örtlichen Christdemokraten, Charles Ross, die Gelegenheit, auf die beiden vergangenen Jahre zurückzublicken. Ross, der die Geschicke der Eppertshäuser CDU seit 18 Jahren als Vorsitzender lenkt, bedankte sich zunächst für die unzählig geleisteten ehrenamtlichen Stunden des Vorstandes und vieler Mitglieder, etwa bei Festen, an Infoständen, beim Plakatieren oder aber in Form von Kuchenspenden, Kochen und dem Austragen von Briefen. Der 67-Jährige erinnerte dabei auch an die Entbehrungen, die die politische Arbeit auch auf kommunaler Ebene für die Angehörigen mit sich bringe.

Ross erinnerte bei seinem Rückblick auch an zahlreiche politische, soziale und festliche Aktivitäten. So seien das Heringsessen, die Seniorennachmittage und das Weinfest sehr gut besucht gewesen und hätten allen Freude bereitet. Ross hob auch das Engagement bei den Ferienfreizeiten hervor.

Als wichtigste politische Angelegenheit in den letzten beiden Jahren bezeichnete der Gemeindeverbandsvorsitzende die Wiederwahl des seit 2003 amtierenden Bürgermeisters Carsten Helfmann. Der CDU-Vorsitzende bedauerte in seinem demokratischen Verständnis, dass die SPD keinen Gegenkandidaten aufgestellt hatte. Mit Unverständnis reagierte Ross auch auf Kritik der Sozialdemokraten, die CDU engagiere sich nicht für Flüchtlinge. Vielmehr hätte er gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Helfmann einen Sprachkurs für Asylsuchende ins Leben gerufen, wandt der Vorsitzende ein.

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

Mit Blick auf die bevorstehenden Kommunalwahlen, die landesweit am 6. März stattfinden werden, gab Charles Ross für die CDU in Eppertshausen ein klares Ziel aus: „Wir arbeiten jetzt daran, dass wir unsere Mehrheit im Gemeindeparlament verteidigen und vielleicht auch vergrößern.“ Bei der vergangenen Kommunalwahl 2011 hatten die Christdemokraten in Eppertshausen 59,70 Prozent der abgegebenen Stimmen erreicht.

Nach dem Rückblick stand zunächst die turnusmäßige Neuwahl des Gemeindevorstandes an, bei der es eine wichtige Neuerung gab. Charles Ross, der von der Versammlung als Vorsitzender bestätigt wurde, wird zukünftig von zwei Stellvertretern unterstützt. Thomas Fassinger und Michael Crössmann wurden jeweils als 2. Vorsitzende gewählt. Den Vorstand komplettieren Rita Filipp (Schatzmeisterin), Elisabeth Müller, Manfred Beckmann, Jochen Freibert, Roland Gruber und Dr. Christoph Müller (alle Beisitzer). Neu in den Vorstand gewählt wurde als Schriftführerin Ann-Katrin Brockmann. Kraft Amtes gehören dem CDU-Gemeindevorstand zudem Rainer Eder (Vorsitzender der Gemeindevertretung), Stephan Brockmann (CDU-Fraktionsvorsitzender), Marianne Michl (Vorsitzende der Senioren Union), Brigitte Pesl (Vorsitzende der Frauen Union), Ann-Katrin Brockmann (Vorsitzende der Jungen Union) und Bürgermeister Carsten Helfmann an. An die Vorstands-Neuwahl schloss sich die Aufstellung der CDU-Kandidatenliste für die Kommunalwahl an. (tm)

Quelle: op-online.de

Kommentare