Polizei rät zur Vorsicht

Rattengift am Sportzentrum?

Eppertshausen - Dieser Gassigang sollte dem Golden Retriever schwer im Magen liegen: Wie die Polizei gestern per Anzeige erfuhr, fraß der Hund bereits am Donnerstagabend im Bereich des Sportgeländes in der Nieder-Röder Straße vermutlich einen vergifteten Köder.

Die Polizei rät Hundehaltern aus diesem Grund in dem Bereich zur besonderen Vorsicht. Nach ersten Ermittlungen soll der achtjährige Golden Retriever auf einer Wiese vor dem Sportgelände etwas gefressen haben. Der Vierbeiner zeigte daraufhin heftige Symptome und etwas später Blut im Stuhlgang, die eine tierärztliche Behandlung umgehend erforderlich machten. Laut tierärztlichem Befund ist nicht auszuschließen, dass der Hund einen ausgelegten Köder mit Rattengift gefressen haben könnte. Die Polizei in Dieburg hat Ermittlungen wegen Verdachtes des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. (tm)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion