Neujahrsempfang der SPD

Blumen für ein „Urgestein“

Bei der SPD wurde geehrt: Ortsvereinsvorsitzender Manfred Hechler, Landtagsabgeordnete Heike Hofmann und Fraktionsvorsitzender Hans-Joachim Larem (rechts) zeichneten Roger Murmann (25 Jahre Mitglied) und Anni Kronawitter (50) aus.

Eppertshausen - Mit Anni Kronawitter wurde das „Urgestein der Eppertshäuser SPD“, wie Gratulantin Heike Hofmann betonte, für ihre 50-jährige Parteizugehörigkeit geehrt.

Welch würdigeren lokalen Rahmen könnte man sich dafür vorstellen als den Neujahrsempfang der SPD, der traditionell im Haus der Vereine am Bahnhof stattfand? Selbst seit 25 Jahren in der Partei aktiv, kann sich die stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Darmstadt-Dieburg und Landtagsabgeordnete Hofmann noch gut an die ersten Begegnungen mit der Ehefrau des ehemaligen Landtagsabgeordneten Karl Kronawitter erinnern.

Das Erstarken der rechtsgerichteten Republikaner in der deutschen Parteienlandschaft Mitte der 80er Jahr ließ den zweiten Jubilar, Roger Murmann, vor 25 Jahren der SPD beitreten. Ein Bekannter hatte ihn auf eine Infoveranstaltung der Jugendorganisation Jusos mitgenommen. Fortan war Murmann überzeugt, seine politische Heimat in der ältesten deutschen Volkspartei gefunden zu haben.

Schellhaas wirbt für Wahlbeteiligung

Fraktionsvorsitzender Hans-Joachim Larem, kritisierte in seiner Ansprache, dass die CDU-Mehrheit im Gemeindeparlament die Grundsteuer um 23 Prozent erhöht habe. Gleichzeitig bedauerte er, dass die SPD-Fraktion im Gemeindeparlament im vergangenen Jahr reichlich spät zu verschiedenen Themen unterrichtet worden sei.

Klaus Peter Schellhaas, als Landrat für 23 Städte und Gemeinden zuständig, bat die Gäste, nicht nur an der Landtagswahl am Sonntag, 19. April, teilzunehmen, sondern auch im Freundes- und Bekanntenkreis um die Stimmabgabe zu werben. Kein Wunder, lag die Wahlbeteiligung bei der vergangenen Landtagswahl lediglich bei knapp über 30 Prozent. Außerdem hatte er zwei Neuigkeiten im Gepäck, die er beim Neujahrsempfang in die Öffentlichkeit trug. Der Architektenwettbewerb für den Neubau des Bettenhauses des Groß-Umstädter Krankenhauses, der an der Stelle des ehemaligen Pflegeheims errichtet wird, werde im Mai beendet sein, so dass die Planungen im Sommer beginnen könnten. Der Start der Baumaßnahmen sei für Anfang 2016 terminiert.

Schnelles Internet kommt früher

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hatte am Morgen einen Förderbescheid für das Breitbandnetz über 3,7 Millionen Euro überreicht, der eine Fortsetzung der Baumaßnahmen sicherstelle. Der beauftragte Bauunternehmer aus dem Landkreis käme auf Grund der milden Witterung schneller mit den Bodenarbeiten voran, so dass Eppertshausen einige Wochen früher als geplant an das schnelle Internet angeschlossen werden könne, sicherte der Landrat zu.

Eröffnet hatte den Neujahrsempfang Ortsvereinsvorsitzender Manfred Hechler, der nicht nur die rund 50 Gäste, darunter zahlreiche Vereinsvertreter, begrüßte, sondern auch auf bevorstehende Termine hinwies. Am Samstag, 9. Mai, werden die Kabarettisten Evelin Wendler und Peter Hofmann als Duo Kabbaratz die Lachmuskeln strapazieren und am Samstag, 30. August, die Hanauer Big Band für musikalische Kurzweil sorgen.

Wie vor vier Jahren, wenn auch in anderer Zusammensetzung, sorgte die Band Never try mit Till Maier (Cajón), Andreas Larem (Gitarre, Gesang) und Daniel Hertel (Bass) mit ihren Songs, darunter von Styx, Beatles und Creedence Clearwater Revival, für beste Unterhaltung.

Die lustigsten Pannen im Bundestagswahlkampf

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

peba

Quelle: op-online.de

Kommentare