Marktvorbereitungen sind keine Nacht- und Nebelaktion

Baum und Buden stehen

Groß-Zimmern - Zwar steht der Weihnachtsbaum auf dem Roten Platz direkt vor der „Nacht- und Nebel-Bar“, aber das Aufstellen der Tanne und die Vorbereitungen für den Adventsmarkt sind alles andere als eine Nacht- und Nebelaktion.

Mit routinierten Handgriffen und passendem Gerät stellen die Bauhofmitarbeiter den Weihnachtsbaum in kurzer Zeit sicher auf.

Gestiftet wurde der gut zehn Meter hohe Baum in diesem Jahr von einer Privatperson, die nicht genannt werden will. Am Montag rückten Mitarbeiter des Bauhofes an und richteten die Tanne an der auch für den Kerbbaum im Boden eingelassenen Stelle auf. Insgesamt wurde Groß- und Klein-Zimmern von den Bauhofmitarbeitern und von der Firma Henrich in den letzten Tagen mit Lichterketten und Zierrat weihnachtlich geschmückt. Auf dem Rathausplatz sind die Helfer vom Schwarzen Bock seit gestern im Einsatz und bauen die Buden für den Markt auf, damit am Wochenende auch alles fertig ist.

In vorweihnachtlichem Ambiente bieten dann am 28. und 29. November auf dem Rathausplatz und in der angrenzenden Mehrzweckhalle mehr als 30 Aussteller zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten sowie Deko- und Geschenkartikel für die Adventszeit und das Weihnachtsfest an.

Werden auf dem Platz vornehmlich kulinarische Köstlichkeiten wie Bratwürste. Leberkäse, Fleischwurst, Crèpes, Fisch und Lachsbrötchen, Brezeln, Gulaschsuppe, Spätzle, Waffeln Pizza sowie Bier, Sekt Glühwein und andere heiße und kalte Getränke verkauft, so präsentieren sich in der Mehrzweckhalle 16 Hobbykünstler mit einem reichhaltigen Angebot an Advents und Geschenkartikeln wie etwa Mützen, handgestrickte Schultertücher Glasarbeiten, Sterne und Teelichter, Nikoläuse aus Holz, Seife, Honig, Schmuck und vieles mehr.

Weihnachtsmarkt 2015 in Frankfurt: Bilder

Der Verein Schwarzer Bock, der auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Gemeinde Groß-Zimmern den Weihnachtsmarkt durchführt, bietet zudem in der Mehrzweckhalle Kaffee und Kuchen an. Das offizielle Programm beginnt am Samstag um 17 Uhr mit Advents- und Weihnachtsliedern dargeboten vom evangelischen Posaunenchor. Weitere musikalische Beiträge folgen. Am Sonntagnachmittag singen die Kinderchöre der Chorgemeinschaft. Gegen 18 Uhr erfolgt die Bescherung durch den Nikolaus und sein Engelchen.   (guf)

Rubriklistenbild: © Fritsch

Kommentare