Erfolgreicher erster Blutspendetermin

Mit 222 eine Schnapszahl an Konserven erreicht

+
Tobias Mai (Mitte) freut sich über seine 25. Blutspende. Es gratulierten Bettina Gibson-Altmann und Erik Max vom Blutspendedienst.

Groß-Zimmern - Die guten Neujahrsvorsätze sind noch in Erinnerung, bei dem einen oder anderen gehörte wohl auch Hilfsbereitschaft dazu. Das schlug sich auch beim ersten Blutspendetermin des Jahres am Donnerstag nieder.

Viele Zimmerner aber auch Auswärtige waren in die Mehrzweckhalle gekommen. Bettina Gibson-Altmann, Vorsitzende des Groß-Zimmerner Ortsvereins des DRK, freute sich über 243 Freiwillige, die zum Aderlass kamen. Der Blutspendedienst konnte 222 Spenden mit nach Frankfurt nehmen. Es gab also auch 21 Ausfälle, die medizinisch begründet waren oder durch Unterschreitung der Tagesgrenze. Frauen dürfen vier Spenden im Jahr abliefern, Männer hingegen sechs. Wird die Anzahl der Tage, die zwischen den einzelnen Terminen liegen müssen, unterschritten, wird der Spender wieder nach Hause geschickt. Auch wegen einem Tag wird kein Auge zugedrückt.

Gibson-Altmann konnte acht Erstspender begrüßen, auch beim DRK wird „Nachwuchs“ dringend gebraucht. Sie freute sich auch über die zahlreichen Mehrfachspender. Erika Raczynski war zum 90. Aderlass gekommen und wurde vom Ortsverein mit einer Flasche Wein bedacht. Noch besser ging es Jens Fischer. Er kam zur 75. Spende und erhielt vom Blutspendedienst aus diesem Anlass eine Ehrennadel und ein Flasche Champagner. Fast so viele Spenden hatten Karin Olt und Norbert Kirsch, sie waren das 70. Mal dabei, Vera Ansorge das 60. Mal.

Mehrfachspender waren auch Jurek Osinski, Engelbert Ott und Thorsten Palmy, sie haben am Donnerstag ihre 40. Spende absolviert, Bernhard Buhmann, Udo Zimmermann und Rudolf Rachor die 30. Eine Ehrennadel erhielten Tobias Mai, Markus Krieb und Andrea Reitzel für die 25. Spende, Friedrich Kowal, Mehmet Bulmus, Horst Kuhr und Monika Schneider für die 20. Spende. Das zehnte Mal zum Aderlass waren Julika Friedrich, Gottfried Sauerwein, Thilo Brockschmidt, Ingo Krieghoff, Manfred Vonderheid und Markus Röschner erschienen.

bea

Kommentare