Bundesweiter Vorlesetag in Kita Angelgartenstraße

Heule-Eule und nackter Jack

+
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Jens Zimmermann las in der Kita Angelgartenstraße.

Groß-Zimmern - Der bundesweite Vorlesetag mit Tausenden lesender Prominenten findet auch in Groß-Zimmern an mehreren Orten statt. Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis, Jens Zimmermann, las am Freitagvormittag in der Kita Angelgartenstraße. Von Ulrike Bernauer 

Kinder aus der Raben-, der Bären, der Marienkäfer- und der Kakadugruppe kamen in den Genuss der Lesung des Bundestagsabgeordneten. Rund zehn Kinder aus der Rabengruppe saßen auf Matten im Bewegungsraum und lauschten gespannt den Abenteuern von Jack dem Schäfer, der nackt durch den Ort laufen muss, weil die Schafe seine Kleidung geklaut haben. „Da würdet ihr doch auch lachen, wenn einer nackt mit Schafen durch Groß-Zimmern läuft“, mutmaßte Zimmermann und bei der Vorstellung mussten die Kinder laut lachen. Der Abgeordnete las nicht nur die Geschichte vom Schäfer und anschließend auf Bitten der Kinder noch die „Heule-Eule“, sondern er fand auch Zeit, mit ihnen zu reden. Eines der Kleinen trug zwar Schuhe mit Fußbällen, aber keines treibt selbst den Sport. „Mein Papa guckt das gerne im Fernsehen“, verriet ein Mädchen.

Dann war auch schon die Bärengruppe dran, die sich auf das Bilderbuch über Leo-Läusemaus freute. „Ich habe mich mit dem Kindergarten abgesprochen und die Erzieherinnen haben mir die Bücher zur Verfügung gestellt“, sagte Zimmermann zur Auswahl.

Der junge Abgeordnete hat noch keine Kinder, kennt sich also mit der entsprechenden Literatur nicht aus. Leo Läusemaus lernt in der Geschichte das Teilen. Die jüngsten, jeweils zwei Krippenkinder aus der Kakadu- und der Marienkäfergruppe kamen nochmal in den Genuss der Heule-Eule, die endlich aufhört zu heulen, als ihre Mama sie fragt, warum sie denn überhaupt weint. „Das habe ich ganz vergessen“, piepst die nun nicht mehr heulende Eule. Das kann den Kindergartenkindern nicht passieren, auf die Frage, „passiert euch das auch manchmal, dass ihr weint und gar nicht wisst, warum?“, erntete Zimmermann ein überzeugtes und vielstimmiges „Nein!“

Zimmermann findet den Vorlesetag eine gute Sache. „Als der Aufruf im September kam, habe ich mich gleich entschieden, mit zu machen. Lesen ist etwar Tolles und Wichtiges.“ Die Kita Angelgartenstraße hat er sich selber ausgesucht und stieß dort gleich auf großes Interesse. „Schließlich will ich meinen ganzen Wahlkreis abdecken, später lese ich noch in Brensbach“, sagte der Bundestagsabgeordnete.

Kommentare