Klares Votum des CDU-Ortsverbands für den Rathauschef

Achim Grimm soll Bürgermeister bleiben 

+
Bürgermeister Achim Grimm freut sich über das absolute Vertrauen der Parteifreunde.

Groß-Zimmern - „In der Politik ist nicht alles Sonnenschein“, sagte Bürgermeister Achim Grimm bei der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbands im Chorraum der Mehrzweckhalle. Von Gudrun Fritsch 

Für ihn schien an diesem Abend jedoch die Sonne, denn die Parteimitglieder votierten einstimmig dafür, dass Grimm auch künftig Bürgermeister bleiben soll und nominierten ihn klar für eine dritte Amtszeit. Zwar waren mit rund 25 Anwesenden weniger Stimmberechtigte als beim letzten Mal beteiligt, aber das Ergebnis blieb identisch. Ein Gegenkandidat hätte es sehr schwer gehabt, nach den überaus lobreichen Worten des CDU-Vorsitzenden Christoph Glaser, der betonte, Grimm sei nicht nur fachlich kompetent, sondern habe auch das nötige menschliche Gespür. Vor allem seine Verdienste um die Kinderbetreuung, um das Projekt „Soziale Stadt“ und um Bauprojekte lobte Glaser.

Bürgermeister und Landräte aus der Region

Seit 2005 ist Grimm Rathauschef, seine Amtszeit endet am 30. Juni 2017. Bei der Wahl im März 2011 konnte er sich im ersten Wahlgang gegen fünf Mitbewerber durchsetzen. Der Termin für die Bürgermeisterwahl wurde von der Gemeindevertretung im April auf Sonntag, 12. März 2017, festgelegt, Termin für eine mögliche Stichwahl wäre der 26. März. Mit der frühen Nominierung Grimms wolle die CDU bereits jetzt zeigen: „Das ist der Mann, der auch weiter an der Spitze stehen soll“, so Glaser.

Kommentare