Paar feiert Goldene Hochzeit sowie 70. Geburtstag

Menzer aus dem Watzeviertel

+
Ewald und Marianne Menzer feierten am 3. Juni ihre Goldene Hochzeit.

Groß-Zimmern - Wenn man Marianne und Ewald Menzer sieht, kann man kaum glauben, dass sie bereits Goldene Hochzeit gefeiert haben. Das liegt wohl auch daran, dass sie sehr jung geheiratet haben. Die heute 67-jährige Marianne war damals 17, Ewald (70) 20 Jahre alt. Von Ulrike Bernauer 

1965 benötigten beide folglich noch die Zustimmung der Eltern. „Aber das war kein Problem“, sagen sie unisono. Aufgewachsen sind die beiden in Darmstadt, wo sie sich auch bei einem Jugendtreffpunkt kennen gelernt haben. „Wir sind echte Heiner aus dem Watzeviertel“, sagt Ewald Menzer und beide fühlen sich immer noch mit Darmstadt sehr verbunden. Obwohl sie seit sechs Jahren im Haus ihres Sohnes Roger in Groß-Zimmern wohnen, der neben der Lilien-Sportsbar auch die FSV-Gaststätte „Auszeit“ betreibt, fühlt sich besonders Marianne noch ein wenig einsam in der Gersprenzgemeinde. Arbeit und Fußball bestimmte und bestimmt ihr Leben.

Ewald Menzer arbeitete als Buchbindermeister, bevor er sich mit einer Abriss- und Sanierungsfirma selbstständig gemacht hat. Vor etwa einem Jahr hat er sich aus gesundheitlichen Gründen die Rente verordnet. Sohn Andreas hat das Geschäft übernommen. „Ich helfe aber immer noch mit. Mein Sohn hat noch nicht so viel Erfahrung.“ Die Gattin arbeitete bei der Buchbinderei Hollmann bis die drei Kinder kamen, neben den zwei Söhnen haben die Menzers auch noch eine Tochter. „Dann war ich Mutter und Hausfrau.“ Zwei Hobbys hatte Ewald Menzer, die regelrecht zur Passion wurden. Beim DRK Darmstadt war er 35 Jahre aktiv, „bis vor kurzem bin ich noch Krankenwagen gefahren.“

Das zweite Hobby bestimmt immer noch sein Leben. Er ist großer Fan des Fußballvereins Darmstadt 98. Hier betätigt er sich auch heute noch. Früher war er Betreuer der ersten Mannschaft, heute betreut er die U 19-Junioren. So konnte sich Menzer nicht nur über den Aufstieg der Lilien in die erste Bundesliga freuen. Auch die U 19-Kicker stehen sehr gut da. Sie steuern direkt auf den Titel als Hessenmeister zu. Am heutigen Donnerstag, einen Tag nach seiner Goldenen Hochzeit, steht Menzer wieder am Rand des Platzes in Darmstadt beim Finale des Hessenpokals. Gattin Marianne ist den Lilien ebenfalls sehr verbunden. „Ich fahre auch heute noch auf jedes Auswärtsspiel mit“, sagt sie. Früher organisierte sie die Fanbusse. Aus Gesundheitsgründen, sie musste einige schwere Operationen überstehen, ist ihr das heute nicht mehr möglich.

Ein bisschen wehmütig ist sie deshalb schon, „ich habe mir auch immer etwas zur Unterhaltung im Bus einfallen lassen. Schließlich sind die Fahrten mitunter ganz schön lang“, erzählt sie. Gestern feierten sie im Familienkreis, den sie ganz schön vergrößert haben. Sie sind beide Einzelkinder, jetzt haben sie drei Kinder, fünf Enkel und sieben Urenkel. Was im Hochzeitstrubel fast unterging: Ewald Menzer feierte gestern auch seinen 70. Geburtstag. „Normalerweise feiern wir immer den Geburtstag. Der Hochzeitstag stand zumeist hintenan“, sagt Marianne Menzer. Nach dem Stress der Feierlichkeiten geht es nach Dubai. Hier freut sich Ewald Menzer besonders auf das Tauchen mit seinem vierjährigen Enkel Maximilian. Sohn Jochen kommt mit der Familie mit nach Dubai.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion