Einkaufsmarkt eröffnet

+
Es gibt wieder einen Lebensmittelmarkt in der Mitte Groß-Zimmerns. Gestern eröffnete an der Wilhelm-Leuschner-Straße der neue Einkaufsmarkt Güzel, das ist türkisch und heißt „gut“. Sehr lecker fand Bürgermeister Achim Grimm die gereichten Häppchen. Zur Eröffnung überreichte er dem Ehepaar Göktepe mit Vermieter Dietmar Michell einen Blumenstrauß.

Groß-Zimmern - Güzel ist türkisch und heißt gut oder schön. Güzel ist außerdem der Name des gestern eröffneten Lebensmittelmarktes, der jetzt auch wieder im Ortszentrum eine Grundversorgung mit Lebensmitteln, frischem Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse ermöglicht. Von Ursula Friedrich 

Zur Eröffnung stürmten Kunden die 500 Quadratmeter große Ladenfläche. Hier, in der Wilhelm-Leuschner-Straße 35, schloss vor über drei Jahren der Rewe-Nahkauf Einkaufsmarkt und damit auch die Chance auf fußläufige Nahversorgung in der Ortsmitte. Viele Bürger betrauerten das Aus des Supermarktes. Auch der zentrumsnahe Aldi-Markt in der Bahnstraße hat seine Pforten kurz danach geschlossen.

Um den Alltagsbedarf an Lebensmitteln zu decken, musste man fortan ein ziemlich weites Stück laufen oder per Automobil an die Peripherie Groß-Zimmerns. „Schön, dass wir jetzt wieder einen solchen Laden im Ortskern haben“, sagte Bürgermeister Achim Grimm, der am Eröffnungstag des Güzel Marktes ein bisschen verloren zwischen den Warenauslagen stand. Denn der Ansturm auf den neuen, internationalen Lebensmittel-Anbieter war gigantisch. Lange Schlangen hatten sich vor der Kasse und der Frischfleischtheke gebildet. „Jetzt kann man wieder alles für den täglichen Bedarf zentral einkaufen“, zog Grimm Bilanz - inzwischen mit Ziegenkäsehäppchen und türkischem Gebäck von den umhereilenden Betreibern des Güzel Marktes versorgt.

Betreiberfamilie Göktepe hat ihren Markt in Windeseile fit für die Eröffnung gemacht. „Die Familie ist ungeheuer fleißig, in nur acht Wochen haben sie den Laden eröffnet“, staunte Vermieter Dietmar Michell. „Das hat nicht einmal NKD geschafft.“ Der Discount-Textilanbieter NKD hatte zuvor drei Jahre lang an dieser Stelle einen Markt betrieben. Nach NKD meldete auch eine Spielhalle großes Interesse an der 500 Quadratmeter großen Ladenfläche an - die hätten sogar mehr Miete gezahlt. Doch die Gemeinde, im Schulterschluss mit Vermieter Michell wählte ein anderes Angebot, um den Einzelhandel im Ortskern in Schwung zu bringen und Bürgern eine zentrale Nahversorgung zu bieten.

„Die großen Lebensmittelketten möchten Minimum 800 Quadratmeter Verkaufsfläche, große Parkareale und möglichst weitere große Einkaufsmärkte drumherum“, beschrieb Michell den Trend. Die Familie Göktepe, zu deutsch Himmelshügel oder -spitze, hat mit ihrem Unternehmen den entgegengesetzten Weg gewählt. Das Manko von nur zwölf Parkplätzen vor der Tür in Kauf nehmend. Dass ein Gros der Lebensmittel eher türkischer Herkunft ist, störte deutsche Käufer nicht. „Steht ja auch alles in deutsch drauf“, sagte Elfriede Burger, die mit Freundin zum shoppen kam. Frische Produkte stehen im Fokus, daneben gibt es bei Güzel eine große Bandbreite typisch türkischer Produkte. Die Frischfleischtheke lässt außer Schweinebraten keine Wünsche offen, auch frischer Fisch soll das Sortiment ergänzen. Ein eigens gemauerter Holzofen ist der Clou im Angebot. Der köstliche Duft frisch gebackenen Fladenbrotes, Pizza, Börek und Pide wird jedoch leider durch einen ebenfalls neu installiertes Kaminrohr gleich nach draußen gepustet.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion