Einsames Tannenbäumchen

Kindergartenkinder als Schauspieler im Weihnachtsgottesdienst

+
Tolle Darsteller: Der kleine Weihnachtsbaum freut sich über sein prächtiges Schneekleid, mit ihm freuen sich die Tiere.

Groß-Zimmern - Einen ganz besonderen Gottesdienst schenkten sich die Kinder des evangelischen Kindergartens. Am Donnerstag führten die zukünftigen Schulkinder ein Weihnachtsspiel auf. Wenige Tage vor Heilig Abend war es kein Krippenspiel, sondern ein ganz besonderes Stück. Von Ulrike Bernauer

Der Vogel und der Esel leisten dem Weihnachtsbaum Gesellschaft, damit er nicht mehr so traurig ist.

Es handelte von einem kleinen Weihnachtsbaum, der traurig ist, weil er zu klein ist, um als Christbaum zu dienen. Bevor es in der evangelischen Kirche mit dem Theaterspiel losging, begrüßte Pfarrer Michael Fornoff die vielen Kinder und ihre Eltern. Er wies auf die prächtige Tanne hinter dem Altar hin, die jedes Jahr ein wenig anders aussieht. Am Donnerstag war sie mit prächtigen großen Weihnachtsbaumkugeln geschmückt. Mit dieser Tanne konnten die als kleine Bäume agierenden Kinder vor den Altarraum nicht konkurrieren, auch wenn Lucca, Sebastian, Maximmillian, Mia und Elias sich auf ein Podest stellten. Lediglich Vivian, die den kleinsten Baum spielte, blieb auf dem Boden stehen. Dieser winzige Baum wurde immer trauriger, als er beobachten musste, wie seine Kollegen nach und nach geholt wurden und er zuletzt ganz alleine da stand. Auch der Besuch von Vogel, Fuchs, Bär, Reh und Esel konnte das einsame Bäumchen nicht trösten. Aber immerhin leisteten ihm der Vogel und der Esel Gesellschaft und diese beiden sahen am nächsten Morgen die Verwandlung des Baumes. In der Nacht hatte es geschneit und so präsentierte sich die kleine Tanne als der schönste Weihnachtsbaum überhaupt. Glitzernd reckte er ihre Äste ins Licht und die kleine Vivian, die die ganze Zeit tapfer ausgeharrt hatte, konnte endlich wieder lachen. Zum Schluss gesellten sich alle Tiere um sie herum, die Käufer kamen hinzu und es gab einen riesigen Applaus für die jungen Schauspieler.

Gemeinsam mit allen in der Kirche wurden einige Lieder gesungen, natürlich waren „Oh Tannenbaum“ und „Leise rieselt der Schnee“ dabei. Die rechten Töne gab Gerhard Wittemann auf der Gitarre vor. Nach einem Gebet waren alle Gottesdienstbesucher noch eingeladen, in der Kirche zu verweilen und miteinander zu feiern.

Kommentare