Silvester in Groß-Zimmern

Gelungener Start 2015

+
Die Gäste fühlten sich in der eleganten Atmospähre sehr wohl und feierten bis zum frühen Morgen.

Groß-Zimmern - „Feiern mit Stil“: Ihrem Motto wurde die Silvester-Lounge in der Mehrzweckhalle auch in diesem Jahr wieder gerecht. Mit viel Aufwand war die nüchterne Sporthalle in eine elegante Lounge mit schneeweißer Einrichtung und einer Bar im Zentrum verwandelt worden. Von Julia Glaser 

Die Gäste hatten sich dem Motto ebenfalls angepasst: Ein Großteil der Damen erschien in schicken Cocktail- und Abendkleidern, die Herren in Anzug und Krawatte. „Die Band kommt sehr gut an, es wurde von Anfang an viel getanzt“, sagte Frank Bremer vom Gremium der Groß-Zimmerner Ortsvereine, dem Veranstalter der Silvester-Lounge. Die Gruppe „Slamjam“ heizte den Gästen mit einem buntgemischten Repertoire aus Rock, Pop, Funk, Soul und Schlager ein. Da dürfte Helene Fischers Hit „Atemlos“ natürlich nicht fehlen, der von den Feiernden lauthals mitgesungen wurde.

In den Bandpausen übernahmen DJs die musikalische „Versorgung“ der Silvester-Gäste. Die Zeit bis Mitternacht verging bei diesem Programm wie im Flug. Die verbleibenden Minuten und Sekunden bis zum Jahreswechsel zeigte ein Bildschirm mit Countdown an, sodass man den großen Moment nicht verpassen konnte. Pünktlich um zwölf Uhr hieß es dann „Prost Neujahr“ und ausgestattet mit einem Glas Sekt ging es auf den Roten Platz zum Silvester-Feuerwerk.

Das neue Jahr wurde im Anschluss bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Im Vorfeld der Veranstaltung hatten die Organisatoren viel Werbung für das alle zwei Jahre stattfindende Event gemacht. Trotzdem war es leider nicht gelungen, alle Karten zu verkaufen. „Die Party hätte ein paar mehr Besucher vertragen können“, sagte Thomas Beutel vom Organisations-Komitee. Die Veranstalter wünschen sich, dass sich potenzielle Teilnehmer den Turnus von zwei Jahren einprägen und die Silvester-Lounge so zu einer festen Größe im eigenen Partykalender wird.

Dankbar ist man der Gemeinde und den ehrenamtlichen Helfern. „Die Abwicklung war reibungslos, alle waren sehr kooperativ. Ohne diese große Hilfsbereitschaft wäre das Ganze gar nicht möglich gewesen“, erzählte Bremer. Er wies auch schon auf den nächsten wichtigen Termin der Ortsvereine für das kommende Jahr hin: den „Jahrmarkt der Vereine“. Dieser feiert 2015 sein 40-jähriges Bestehen und findet vom 27. bis zum 28. Juni auf dem Rathausplatz und in der Mehrzweckhalle statt.

Kommentare