Geselliges Beisammensein am Brunnen vor der Kirche mit politischen Themen

Kleinster Sommer-Biergarten mit der SPD

+
Die Wartezeit auf die Kerb verkürzen? Ein Abstecher in den SPD-Biergarten macht’s möglich. 

Gross-Zimmern - Aufkommender Langeweile im andauernden Sommerloch setzten die Sozialdemokraten am Freitag ein kurzweiliges Programm entgegen.

Am Brunnen vor der evangelischen Kirche öffnete der kleinste Sommer-Biergarten. „Wir möchten die Bürger zum gemütlichen Beisammensein einladen“, sagte Gemeindevertreterin Jenny Aschenbrenner. Während der Pause, die in den politischen Gremien herrscht, setzt SPD-Chef Christian Hader ebenfalls auf die unmittelbare Kommunikation mit den Bürgern – durchaus auch politisch, „wenn es sich ergibt.“ Der kleine Biergarten, der sich im Nu mit drei Dutzend Gästen füllte, war jedoch keine politische Plattform. Statt gewichtiger Themen, standen kurzweiliger Plausch, Grillwurst und kühle Schoppen im Fokus. Auch die Vorfreude auf die anstehende 525. Kerb schwang mit. Gepflegt wurden auch interfraktionelle Beziehungen, als sich Christdemokrat Friedrich Faust hinzugesellte.

Aus SPD-Sicht besonders gewichtige Themen, wie die Kür des Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im März 2017, sind noch interne Sache. „Derzeit laufen die Gespräche“, verriet Hader. Bei einer Mitgliederversammlung im September wollen die Genossen ihren Kandidaten dann offiziell auf den Schild heben.Im Biergarten auf dem Kirchplatz, der zweiten Aktion dieser Art, genoss man derweil gutes Wetter und handfeste Verköstigung. Der zentral gewählte Veranstaltungsplatz sorgte für allerlei Laufkundschaft, gern ließ man sich für ein Weilchen nieder. „Oh, ein Fest!“, kommentierte ein Gast entspannt, „könnte die SPD eigentlich öfter machen.“ Wermutstropfen für Sesshafte: Der Biergarten wurde nach wenigen Stunden geschlossen. J ula

Strandbadfestival am Badesee Nieder-Roden: Fotos

Kommentare