Der „Deichgraf“ lädt zum Umtrunk ein

+
Dieter Emig (mitte) mit Ehefrau Brigitte Emig. Die Ernennung nahmen Gemeindevertretervorsteher und CDU-Generalsekretär Manfred Pentz (l.), sowie Bürgermeister Achim Grimm (r.) vor.

Groß-Zimmern - Dieter Emig ist erster Ehrenbürgermeister von Groß-Zimmern. Von Gudrun Fritsch 

Nachdem die Gemeindevertreter im Sommer beschlossen hatten, den ehemaligen Bürgermeister (von 1993 bis 2005) zum Ehrenbürgermeister der Gemeinde zu ernennen (wir berichteten), folgte am Dienstagabend zum Abschluss der letzten Gemeindevertretersitzung des Jahres die offizielle Ernennung und Urkundenübergabe. Lang ist die Liste der Leistungen des wegen seiner Einsätze bei Hochwasser und für das Auenprojekt auch „Deichgraf“ genannten Sozialdemokraten.

Gemeindevertretervorsteher Manfred Pentz und Bürgermeister Achim Grimm lobten den Kollegen und bekannten „Sturkopp“, mit dem sie sehr gut zusammenarbeiteten. Im Herbst hatte Emig sein Mandat in der Gemeindevertretung niedergelegt. „Es fällt mir schwer, diese Sitzung heute nicht zu kommentieren“, sagte er nach dem fast dreistündigen Abstimmungsmarathon im Rathaus und „verkniff“ sich weitere Bemerkungen. Emig dankte besonders seiner Ehefrau Brigitte und Tochter Eva. „In einem Alter, als sie den Vater viel mehr zu Hause gebraucht hätte, war ich ständig beschäftigt“, entschuldigte er sich.

Die Gratulanten überbrachten gesunde und weniger gesunde Geschenke. Zum Dank für die Ehrung trug Emig zur Haushaltsaufbesserung bei, indem er auf eigene Kosten zum anschließenden Umtrunk und Imbiss einlud.

Kommentare