Engagementlotsen mit buntem Programm

Masken vom eigenen Gesicht zur Fastnacht

+
Bevor die Gipsstreifen auf die Haut kommen, wird eine Schicht Vaseline darauf verteilt. Aus den nassen Gipsstreifen wird nach nur zehn Minuten Trockenzeit eine Maske, die jeder wie er möchte verzieren kann.

Groß-Zimmern - „Wir sind kreativ“: Mit diesem Motto haben die Engagementlotsen ihre Themennachmittage für dieses Jahr im Glöckelchen überschrieben. Von Julia Glaser

Eingeladen zu den Veranstaltungen sind Kinder ab zehn Jahren und Erwachsene. Beim ersten Kreativ-Nachmittag in diesem Jahr stand am Mittwoch passend zur Fastnacht das Thema „Masken“ auf dem Programm. Zusammen mit den Engagementlotsen Monika Belke, Helga Polenz und Renate Pfeifer wurden dafür erst einmal fleißig Gipsbinden in kleine Stücke geschnitten.

Gekommen waren zunächst Kati (10), Lars (10) und Gianluca (8). Platz gewesen wäre für noch einige mehr. 300 Flyer hatten die Lotsen im Vorfeld gedruckt und an den Schulen verteilt. „Beim ersten Treffen ist es normal, dass nicht so viele Kinder kommen“, erklärte die Künstlerin Belke. „Mit der Zeit werden es mehr. Über Mundpropaganda klappt das sehr gut“.

„Igitt, das ist ekelig“, hieß es bei den Kindern, als sie sich gegenseitig die Gesichter mit Vaseline einreiben mussten, damit sich die Gipsmaske nach dem Trocknen leichter lösen lässt. Trotzdem waren alle drei mit Spaß dabei und ließen sich ihre Gesichter mit der nassen Gipsschicht belegen. Danach waren zehn Minuten Geduld angesagt, bis die Masken getrocknet waren und nach dem vorsichtigen Entfernen zuletzt mit Farben, Perlen und Pailletten bunt verziert werden konnten.

Noch sieben Kreativ-Termine geplant

Insgesamt sind in diesem Jahr noch sieben Kreativ-Termine im Glöckelchen anberaumt, jeweils mittwochs von 15 bis 18 Uhr. Am 11. März lautet das Motto passend zur Osterzeit: „Wir bemalen Eier“. Am 15. April steht eine Schmuckwerkstatt auf dem Programm. Der 13. Mai ist fürs Kunstschminken vorgemerkt, am 17. Juni ist eine Textilwerkstatt geplant, am 8. Juli heißt es: „Wir malen den Sommer“, für den 9. September ist „Gestalten mit Naturmaterialien“ vorgesehen und vor dem Kürbismarkt heißt es am 14. Oktober: „Kürbisse bemalen“. Voranmeldungen sind nicht nötig, die Teilnahme kostet jeweils fünf Euro. Zum Abschluss gibt es vom 20. bis zum 22. November eine „Kreativ-Rückschau“ im Glöckelchen. Beginn ist am Freitag (20.) um 18 Uhr, die Ausstellung endet am Sonntag um 15 Uhr.

Kommentare