Polizei sucht Zeugen

Ponys nach Schlitz-Attacke in Lebensgefahr

Groß-Zimmern - Ein Unbekannter fügt zwei Ponys auf einer Koppel so schwere Schnittverletzungen zu, dass sie in die Tierklinik müssen - und nur eine geringe Überlebenschance haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstagabend zwei Ponys auf einer Koppel Am Brückelchen schwer verletzt. Er fügte beiden Tieren an den Fesseln Schnitte zu, sie mussten in die Tierklinik und haben nach jetzigem Stand nur eine Überlebenschance von circa 50 Prozent. Die Ponys standen auf einer Wiese in unmittelbarer Nähe zu einem Wohnhaus. Die Besitzer stellten die Verletzungen gegen 21 Uhr fest. Gegen 18 Uhr waren die Tiere noch wohlauf. Beide Ponys werden als sehr zutraulich beschrieben, sie grasten mit weiteren neun Tieren auf der Weide. Hinweise: 06071/9656-0. eml

Ponyreiten auf dem Hof Akita

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion