17 neue Werke im Glöckelchen für alle Kinder der Gemeinde

Sammeldrache beschenkt die Bücherei

+
Bei der Spendenübergabe waren die Schulanfänger der Kita Hörnertweg anwesend.

Groß-Zimmern - Durch die hervorragende Platzierung beim Sammeldrachen wurden alle ersammelten Grünen Umwelt-Punkte (GUPs) verdoppelt. Schneller als erwartet konnte nun „Zimmern glänzt“ Koordinatorin Astrid Geiß der Leiterin der Gemeindebücherei, Edith Hornung, die ersammelten Bücher übergeben.

Gemeinsam mit Bürgermeister Achim Grimm überlegte Geiß, wie man die Punkte und die damit verbundenen Bücherprämien am gerechtesten unter den Zimmner Kinderbetreuungseinrichtungen verteilen könnte. Schnell war klar, dass bei einer Spende an die Gemeindebücherei alle davon profitieren, was sicher im Sinne der fleißigen Sammler ist. Begeistert von der Idee bestellte Edith Hornung 17 Bücher aus dem Prämienkatalog. „Ich finde die Idee toll und freue mich sehr, dass wir somit neuen Lesestoff in anbieten können. Mein Dank gilt all jenen, die die Aktion so tatkräftig unterstützen“, so Hornung weiter. Bei der Spendenübergabe waren die Schulanfänger 2015 der Kita Hörnertweg anwesend. Begeistert schauten sie sich die neuen Bücher an, mitnehmen konnten sie sie allerdings noch nicht gleich, müssen sie doch in den nächsten Tagen noch inventarisiert werden. Sehr gut konnten sich die Kinder noch an den Besuch von Geiß im Herbst bei ihnen in der Einrichtung erinnern. Dabei wurde ihnen der schonende Umgang mit der Umwelt im Gespräch und beim Vorlesen eines Buches vermittelt.

Der erste Beigeordnete der Gemeinde Groß-Zimmern, Hans Wichmann, freut sich sehr, wie gut die Sammeldrachenaktion von den Zimmner Bürgern und Geschäftsleuten angenommen wird. „Als Astrid Geiß uns von über zwei Jahren im Gemeindevorstand von der Idee berichtete, eine Sammelstelle für leere Toner- und Tintenkartuschen von Druckern, Faxgeräten und Kopieren und für ausgediente Handys im Rathaus einzurichten, befürworteten wir diesen Vorschlag einstimmig. Diese Aktion ist im doppelten Sinne auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Schont sie doch nicht nur Ressourcen durch das Wiederbefüllen der leeren Kartuschen, sondern fördert zugleich auch das Lesen von Kindern und Jugendlichen.“ Nähere Informationen gibt es im Internet unter: Sammeldrache.de, oder bei Astrid Geiß unter zimmern-glaenzt@web.de oder per Handy unter 0151/29256414. Sammelstellen sind in der Schule im Angelgarten, Dresdener Straße 1a, im Rathaus sowie im Jugendzentrum, Am Festplatz 1. Wer die Aktion mit dem Aufstellen weiterer Sammelboxen unterstützen möchte, kann sich bei Astrid Geiß melden, die alle nötigen Infos hat.

guf

Kommentare