Feuerwehrverein schafft Technik an

Ein neuer Alarmmonitor für die Einsatzkräfte

Wehrführer Markus Geßner (links) nimmt die technischen Helfer von Vereinschef Joachim Köbel in Empfang. - Foto: Friedrich

Klein-Zimmern - Der Feuerwehrverein Klein-Zimmern unterstützt die Einsatzkräfte mit neuen Helfern. Der Vorsitzende des Vereins Joachim Köbel übergab Klein-Zimmerns Wehrführer Markus Geßner technische Neuanschaffungen im Wert von 1 500 Euro.

Im Einzelnen handelt es sich um einen Alarmmonitor, der im Einsatzfall auf einem Bildschirm in der Fahrzeughalle den Einsatzort, die Alarmmeldung und einen Ortsplan anzeigt und so den Einsatzkräften wichtige Informationen visualisiert, die ansonsten per Funk erfragt werden müssten.

Weiterhin unterstützt ein Tablet-PC sowohl den Anfahrtsweg, als auch die Hydrantensuche mit entsprechenden Plänen und bietet ferner einige feuerwehrspezifische Apps wie zum Beispiel eine Gefahrstoffdatenbank. Ergänzt wurde die Ausstattung außerdem durch zwei Miniwärmebildkameras, die sowohl den Einsatzleiter als auch den Atemschutztrupp unterstützen werden und eine sinnvolle Ergänzung zur vorhandenen großen Wärmbildkamera sind. Diese Anschaffungen, die im Ernstfall voranging der Bevölkerung dienen, wurden durch Mitgliedsbeiträge und den Überschuss aus Veranstaltungen, wie dem Florianstag in Klein-Zimmern, finanziert. (ula)

Kommentare