Hessische Landesmeisterschaften

Mit Tanz, Pauken und Trompeten

+
Eine regelrechte Fangemeinschaft aus dem Umkreis kam nach Groß-Zimmern, um das Musikkorps zu sehen und insbesondere zu hören.

Gross-Zimmern - Mit Pauken und Trompeten im wahrsten Sinne des Wortes wurden die Landesmeisterschaften für Spielmanns-, Hörner- und Fanfarenzüge eröffnet. Von Ursula Friedrich

Am Donnerstagabend begeisterte das Heeresmusikkorps Veitshöchheim mit einem fulminanten Konzert in der Mehrzweckhalle. Rund 350 Menschen, überwiegend auswärtige Gäste, lockte dasGastspiel des professionellen Ensembles an. Erfrischend führte Oberstleutnant Burkhard Zenglein, seit 2007 Chef des Heeresmusikkorps, durch das Programm. „Militärmusik ist sehr vielfältig, unser Spektrum reicht von leichter Muse bis zu Jazz und sinfonischen Werken“, kündigte Zenglein an.

Sogleich wurde das Publikum auf eine musikalische Reise mitgenommen, die von Leonard Bernsteins West Side Story zu klassischen Märschen und Festouvertüren bis in die Popwelt der Hooters führte. Mit ihrer gewaltigen Präsenz verwandelten die Musiker die Mehrzweckhalle in einen vollendet tönenden Klangkörper.

Originäre Aufgabe des Heeresmusikkorps ist die Truppenbetreuung im In- und Ausland, aber auch die Repräsentation der Bundeswehr in der Öffentlichkeit. In Groß-Zimmern hatte das Ensemble außerdem die Aufgabe, die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Hessischen Landesmeisterschaften zu gestalten. Gastgeber des zweitägigen Ereignisses ist das 1. Fanfarencorps Groß-Zimmern. Zum zweiten Mal organisieren die Zimmerner Musiker die Veanstaltung ihres Dachverbands, des Musik- und Showverbands Hessen

So erklärt es sich, dass die Veranstaltung in der Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule zweigeteilt ist. Am Samstag wird ein offener Wettstreit um den Hessischen Tanzsportpokal ausgetragen. Anspruchsvolle sportliche Tänze, vom Cheerleading bis zum Gardetanz werden gezeigt. Die Landesmeisterschaften setzen sich am Sonntag mit dem musikalischen Wettstreit von Spielmanns- und Fanfaren-, Hörner und Musikzügen fort. Schirmherr der Landesmeisterschaft ist Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, der das fulminante Auftaktkonzert des Heereskorps jedoch verpasste.

CDU-Generalsekretär Manfred Pentz entschuldigte den Landesvater: „Die Schirmherrschaft hat Volker Bouffier, aber sehr gerne übernommen, denn das Zimmerner Fanfarencorps ist nicht zuletzt durch seinen Auftritt am Hessentag noch in bester Erinnerung.“ Als besonderes Bonbon auf die anstehenden Meisterschaften stimmte nun das Heereskorps sein Publikum ein - ohne Gage. Die Einnahmen des Benefizkonzertes sollen der musikalischen Früherziehung des Fanfarencorps in Groß-Zimmern zu gute kommen, so Vereinschef Stefan Strauß. Der Erlös wird gesplittet, auch die Albert-Schweitzer-Schule und das hiesige Jugendzentrum erhalten Spenden.

Kommentare