Kindertagesstätte Hörnertweg

Vom Sammeldrachen beschenkt

Groß-Zimmern - Wieder einmal konnte Astrid Geiß von der Aktion „Zimmern glänzt“ einer Einrichtung im Ort eine Bücherspende übergeben.

Ermöglicht hat dies der Sammeleifer der Zimmner, die ihre alten Handys und Kartuschen von Druckerpatronen, Faxgeräten und Kopieren zu einer der Sammelstellen gebracht haben. Von der Firma Interseroh werden die Gaben in Grüne Umweltpunkte getauscht. Aus einem Katalog können dann entsprechende Prämien ausgesucht werden. Davon machten die Erzieherinnen der Kita Hörnertweg Gebrauch. Für umgerechnet 100 Euro haben sie sich neun Bücher für die Kinder ihrer Einrichtung ausgesucht. Die Freude bei den Kleinen war groß.

2015 konnten insgesamt Bücher im Wert von über 800 Euro bestellt werden. Davon profitierten auch die Schule im Angelgarten, die Evangelische Kita, die neu eingerichtete Mediothek der Albert-Schweitzer-Schule und die Gemeindebücherei. Zudem wurden Bücher für umweltpädagogische Angebote im Rahmen von „Zimmern glänzt“ bestellt. Da die Zimmerner 2014 so fleißig gesammelt und deutschlandweit den zwölften Platz belegt hatten, wurden die erhaltenen Punkte verdoppelt und so konnten 2015 für 11 420 GUPs Bücher bestellt werden. „Von einer Verdopplung der Punkte werden wir 2016 zwar leider nicht profitieren können“, so Geiß. „aber wir belegen Platz 32 von 5 009 Sammelstellen in Deutschland und darauf können wir stolz sein!“ Zwölf Sammelboxen mit einem Fassungsvermögen von 120 Litern konnten abgeholt werden.

„Es ist immer wieder toll, wenn ich die ausgesuchten Bücher in die Einrichtungen bringen kann. Oft lese ich gleich aus einem der Bücher vor und spüre so die Freude der Kinder direkt Das ist einfach klasse“, berichtet Geiß. Für 2016 wünscht sie sich, dass der Sammeleifer nicht nachlässen möge und Groß-Zimmern es vielleicht wieder schafft, unter die besten 20 zu kommen und somit die Punkte verdoppelt werden und mehr Kinder profitieren können.

Klagen auf den Kita-Platz - aber wie?

Bürgermeister Achim Grimm schließt sich dem Wunsch an und bittet alle Zimmerner, weiter so fleißig die erfolgreiche Aktion zu unterstützen. Eine Bestellung ist noch offen und die wird er gemeinsam mit Geiß als nachträgliches Geburtstagsgeschenk im Januar überreichen. In diesem Jahr sollen die hoffentlich sehr zahlreichen Sammelpunkte in umweltpädagogisches Material getauscht werden, dass sich dann alle örtlichen Schulen und Kitas ausleihen können, Bücherprämien werden aber bestimmt auch wieder dabei sein.

Abgegeben werden können Handys und Kartuschen im Rathaus, in der Schule im Angelgarten, im Jugendzentrum und im Seniorenheim Gersprenz. Nähere Informationen erteilt Astrid Geiß, per Mail unter zimmern-glaenzt@web.de, oder 0151/29256414. 

guf

Kommentare