Dekanat veranstaltet Fest für 100 Kinder

Der Schlunz im St. Josephshaus

+
Harry Voss (rechts) begeistert die Kinder nicht nur mit seinen Büchern, sondern auch mit Liedern und Zaubertricks.

Klein-Zimmern - Der Kinderbuchautor Harry Voss versteht es, sein Publikum zu begeistern. Von Ulrike Bernauer 

Ob als Erzähler von seinem Romanhelden, dem zehnjährigen Schlunz, oder bei einer Showeinlage mit tollen Zaubertricks und Liedern zum Mitsingen, Voss war der Star des „Schlunzfestes“, zu dem das Dekanat Vorderer Odenwald ins St. Josephshaus nach Klein- Zimmern eingeladen hatte. „Das Fest richtet sich an alle Kinder des Dekanats, gekommen sind Kinder von Schaafheim bis Messel und von Babenhausen bis Reichelsheim“, sagte die Klein-Umstädter Pfarrerin Micha-ela Meingast, die am Samstag zusammen mit dem Dekanatsjugendreferenten Dieter Stab das Fest organisierte. Veranstaltungsort war mit dem St. Josephshaus eine katholische Einrichtung, das Schlunzfest insgesamt war jedoch eine ökumenische Veranstaltung. Insgesamt tummelten sich gut 100 Kinder in der Sporthalle, rund 80 Betreuer kamen hinzu.

Ziel des Festes, das sich an Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren richtete, die in ihren Heimatgemeinden den Kindergottesdienst besuchen, war das gegenseitige Kennenlernen. „Die Kleinen sollen erleben können: Wir sind viele!“, sagte Pfarrerin Meingast. Der Spaß stand natürlich ebenso im Vordergrund. Dafür sorgten neben Autor Voss mit seinen Geschichten rund um den Schlunz auch die Mitmach-Aktionen, die viel Bewegung forderten. Da gab es einen Geschicklichkeitsparcours, kreative Gäste bastelten Mobiles und Jonglierbälle. Die Schlunzgeschichten, in denen der Junge sein Gedächtnis verlor und von der christlichen Familie Schmidtsteiner aufgenommen wurde, waren allerdings der Höhepunkt des Tages. Autor Voss, der dem Bibel-Lesebund angehört, beschreibt darin, wie eine christliche Familie lebt, ihren Tagesablauf, ihre Sitten und Gebräuche. Die Reihe ist ein Renner auf dem kirchlichen Kinderbuchmarkt. „Ich hatte die Zeit, die Bücher zu schreiben und wollte vor allen Dingen den Kindern Freude mit meinen Büchern machen“, sagte Voss. Das ist ihm wohl gelungen. Anna-Lena (10) aus Reinheim wollte sich am liebsten in das Freundschaftsbuch des Autors eintragen. Sie ist bekennender Schlunz-Fan und hat alle Filme gesehen.

Kommentare