Cantare con Gioia und Jugend des KKM begeistern beim Konzert in der Kirche

Lieder, die Freude machen

+
Musikgenuss im Gotteshaus: Das Ensemble Cantare con Gioia begeisterte in der voll besetzten evangelischen Kirche.

Groß-Zimmern - Wer am Samstag Abend dem Testspiel der deutschen Nationalelf gegen Ungarn Kultur vorzog, bereute diese Entscheidung nicht. Der Chor „Cantare con Gioia“ nahm sein Publikum mit auf eine musikalische Reise, welche die Freude am Singen stets durchscheinen ließ. Von Ursula Friedrich 

Dirigent Thomas Martin mit neuer Haarpracht: Das Jugendorchester begeisterte unter anderem mit dem Stück Pippi Langstrumpf.

So kam es, dass der Funke in der evangelischen Kirche im Nu übersprang. Zudem holte sich das Chorensemble bei diesem Konzert Verstärkung. Vor den dicht besetzten Kirchenbänken präsentierte die Jugend des KKM Klein-Zimmern unter Leitung von Thomas Martin eine Auswahl ihres Repertoires. Und das ist vielfältig. Ob Jazz, Pop oder Musical, die jungen Leute sind in den vergangenen Monaten sichtlich gereift und so zu einem homogenen Jugendensemble zusammengewachsen. Die wunderschöne Hymne von Hozier, (sehr passend: Take me to Church), eine Rockkomposition des schillernde Kultstücks Rocky Horror Picture Show erntete heftigen Applaus – die Zugabe krönte das muntere Ensemble mit „Pippi Langstrumpf“.

„Singen mit Freude“ hat sich der Vokalchor „Cantare con Gioia“ zum Namen erwählt und lebt dieses Motto mit jeder Faser. Auch, wenn einmal Besinnliches intoniert wird. Weltliche und geistliche, moderne Chorliteratur wurde am Samstagabend unter Leitung von Rainer Geitl (Dirigent/Piano) zum Besten gegeben. Im Altarraum musste eng zusammengerückt werden, denn das 2003 gegründete Ensemble ist inzwischen kräftig gewachsen.

Rund 40 Sänger – immerhin ein viertel davon männlichen Geschlechts – intonierten deutschen Pop, englische Gospels, kurz: Lieder, die Freude machen. Das bunte Repertoire traf den Nerv des Publikums, das dieses Konzerterlebnis mit stehenden Ovationen feierte. Im Anschluss war lange nicht Schluss, denn im Garten hinter der Kirche wurde es bei Gegrilltem und kühlen Cocktails recht gesellig.

Kommentare