Bald steht der Gemeindeteil ganz im Zeichen der Kerb

Klein-Zimmern macht sich bereit

+
Die Klein-Zimmerner, die die Kerb ausgraben wollen, stehen bereit.

Klein-Zimmern - Kaum ist die Kerb in Groß-Zimmern vorbei, da beginnt die Vorfreude auf die Kerb im kleineren Gemeindeteil. Die Klein-Zimmerner laufen sich sich schon langsam warm, ein Plakat über der Markstraße kündet vom kommenden Ereignis. Auch der Kerbhut hängt schon als Werbung am Feuerwehrhaus. Von Ulrike Bernauer 

Ganz traditionell werden die Klein-Zimmerner ihre Kerb wieder am letzten Wochenende im September begehen. Los geht es am Samstag, 26. September, mit einem ökumenischen Gottesdienst um 18 Uhr in der katholischen Kirche. Danach haben es die Kerbfreunde nicht weit. Die Kerb wird auch in diesem Jahr auf einer Wiese zwischen der Kirche und der Sparkasse ausgegraben. Der glückliche Finder der Kupferdose mit der Kerburkunde darf dann später auf dem Geißenplatz beim Feuerwehrhaus die Kerb eröffnen. Um 20 Uhr beginnt am Samstag das Kerbtreiben im und am Feuerwehrhaus. Die jüngeren Kerbbesucher können die Disco in der Wagenhalle der Feuerwehr besuchen, die Kerbklause im ersten Stock öffnet für das etwas gesetztere Publikum.

Am Sonntag beginnt das Kerbtreiben um 13.30 Uhr mit der Umzugsaufstellung im Rhönring. Um 14 Uhr startet der Zug dann durch die Gassen, bis er am Feuerwehrhaus ankommt, wo die Kerbrede gehalten wird. Die am Umzug beteiligten Gruppen, der katholische Kirchenmusikverein und der Spielmannszug der Feuerwehr Messel werden für die musikalische Unterhaltung sorgen. Ab 16 Uhr gibt es das Kerbschätzspiel. Kaffee und Kuchen dürfen im ersten Stock des Feuerwehrhauses natürlich nicht fehlen.

Ab 18 Uhr wird die Liveband Partycräääckers für Stimmung sorgen. Am Montag lockt um 10.30 Uhr der Bieranstich die Kerbgänger auf den Geißenplatz. Wer vom Freibier nicht genug bekommt, kann dann beim Frühschoppen auf dem Gelände des Sportvereins Viktoria weiterfeiern. Das Nachmittagsangebot ab 15 Uhr richtet sich besonders an Familien. Beim Kerbgeschicklichkeitsspiel sind nicht nur die Kinder, sondern auch erwachsene Kerbbesucher gefragt. Ab 17 Uhr wird dann DJ TechBak auflegen.

Bilder: Kerb in Groß-Zimmern

Auch das schönste Fest geht einmal zu Ende, für die Klein-Zimmerner ist am Dienstag Schluss. Um 19 Uhr wird der Kerbhut abgesenkt und den Klein-Zimmernern bleibt nur übrig, die Restbestände an Essen und Getränken zu vernichten und wehmütig dem kleinen Agria-Traktor hinterher zu schauen. Auf dem werden Joachim Köbel und Walter Götz sitzen, um zu einem unbekannten Ort zu fahren, wo sie die Kerburkunde vergraben werden.

Kommentare