Krippenspiele in Groß-Zimmern

Suche nach einer Herberge

+

Groß-Zimmern - Ein wenig aufgeregt sind die Kinder schon. Vor dem Fest proben 22 junge Mitglieder der katholischen Gemeinde für das Krippenspiel, das am heutigen Heilig Abend im Gottesdienst aufgeführt wird. Von Ulrike Bernauer 

Einige sind alte Hasen, sie haben schon oft mitgespielt, andere sind zum ersten Mal dabei. Es sind in diesem Jahr auf jeden Fall so viele, das außer den Hauptfiguren, wie natürlich Maria und Josef, den Wirtsleuten, der Engelschar und den Hirten auch noch die Nazarener hinzugefügt wurden. Sie zeigen augenscheinlich, dass in dieser Nacht natürlich nicht nur Maria und Josef unterwegs und auf der Suche nach einer Herberge waren.

Gemeindereferentin Jutta Moka gibt die Instruktionen für den Heiligen Abend, um den Kindern ein wenig von ihrer Aufregung zu nehmen. „An Heilig Abend wird die Kirche voll sein, aber eure Plätze sind reserviert. Ihr sitzt ganz vorne.“ Im Gottesdienst sollten die Kinder dann mit ihrem Krippenspiel zeigen, was sich in der Nacht von Jesu Geburt so alles abgespielt haben könnte. Josef, er wird gespielt von Nils, und Maria, dargestellt von Celine, kommen auch bei der Probe von hinten durch den mittleren Gang des Kirchenschiffs. Maria ist müde und kann nicht mehr, Josef tröstet sie. Beim Wirt zur Blauen Ziege werden sie abgewiesen, schließlich finden sie Aufnahme im Stall und über kurz oder lang gesellen sich die Mitspieler hinzu. Schließlich wollen alle das Kind in der Krippe sehen.

Seit Anfang November laufen die Proben. Gemeindereferentin Moka hat fünf Mütter zu ihrer Unterstützung dabei. Die braucht sie auch, um die mitunter sehr lebendige Rasselbande zu leiten. Ihren Text und auch die Lieder können die Kinder inzwischen sehr gut. Beim Gesang gibt es diesmal eine Besonderheit: Einer der Hirten, Emilia, wird zusammen mit Judith Heer bei einem der Lieder ein Solo singen.

Vollständig besetzt sind die Rollen beim Probennachmittag allerdings noch nicht. Am Mittwoch bei der Generalprobe sollte es noch viel aufregender werden, aber auch mehr Struktur in das Krippenspiel kommen. Zur Aufführung werden auch noch die Kirchenspatzen singen und die kleinen Darsteller des Spiels wissen dann genau, wann ihre Einsätze sind. Aufgeregt werden sie aber gewiss bei ihrem großen Auftritt am heutigen Heilig Abend sein.

Kommentare