Kinderchöre der Chorgemeinschaft singen bei Weihnachtskonzert in der Kirche

Großer Auftritt für die Jüngsten

+
Sind mit viel Spaß und Engangement dabei: die „Dozzer“ und die „Regenbogenkids“ mit Miriam Heimburger.

Groß-Zimmern - Ein großer Auftritt für die jüngsten Sänger der Chorgemeinschaft war das Konzert am Sonntag in der evangelischen Kirche. Von Julia Glaser 

Stolze Eltern und gespannte Kinder: Beim Weihnachtskonzert der chorgemeinschafts-Kinderchöre brachten „Dozzer“ und „Regenbogenkids“ die Erwachsenen mit ihren Liedern in der evangelischen Kirche in Adventsstimmung. Aufgeregt über ihren großen Auftritt rutschten die kleinen Sänger auf ihren Stühlen hin und her, beim Singen herrschte dann jedoch absolute Konzentration.

In den vergangenen Tagen hatten die Chöre auf dem Adventsmarkt, beim lebendigen Adventskalender oder der Nikolausfeier des Seniorenheims Gersprenz bereits Auftritte und sind inzwischen schon fast „alte Hasen“ auf der Bühne.

Bereits einige Solisten aus den Chören

„Was machen die Frösche am Weihnachtsabend?“, wurde gefragt, mit „We wish you a merry Christmas“ und „Feliz Navidad“ allen ein fröhliches Weihnachtsfest gewünscht und sich zusammen mit dem Publikum bei „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ auf den Schnee gefreut. In den Chören gibt es bereits einige Solistinnen, die unterstützt von Miriam Heimburger ihr Können unter Beweis stellten.

Maria Campitelli vom Vergnügungsausschuss der Chorgemeinschaft führte durch das unterhaltsame Programm des Adventsnachmittags. Sie erinnerte auch an die Weihnachtsbaumverbrennung, die im kommenden Jahr wieder stattfinden wird. Vom Erlös der letzten Baumsammelaktion wurden die neuen roten T-Shirts für die Kinderchöre gekauft.

Wer nach Weihnachten nicht weiß, wohin mit seinem Baum, der kann sich für zwei Euro ein Bändchen im Getränkemarkt Kistenwache, dem Schreibwarengeschäft Hesse oder der Postfiliale „Zimmerner Lädchen“ besorgen. Bäume mit dem Bändchen werden am Samstag, 10. Januar, auf die Straße gestellt und von der Chorgemeinschaft eingesammelt. Die Verbrennung findet am gleichen Abend um 17 Uhr am Anglerheim statt.

Jeden Montag ist Probe

Die Kinder im Alter von drei bis elf Jahren treffen sich jeden Montag mit ihrer Chorleiterin Miriam Heimburger zur Probe im Chorraum der Mehrzweckhalle.

Die Dozzer bestehen aus zwei Gruppen, den Drei- bis Vierjährigen und den Fünf- bis Sechsjährigen. Die erste Gruppe trifft sich von 17 Uhr bis 17.30 Uhr, die zweite im Anschluss bis 18 Uhr. Danach proben die Regenbogenkids bis 18.45 Uhr, dies sind Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren.

Beide Chöre freuen sich, wenn sie noch weiteren Zuwachs erhalten. Zum Ende des Konzerts bedankte sich der Vorsitzende der Chorgemeinschaft, Michael Ganß, bei allen Kindern, Eltern und Helfern für ihren Einsatz.

Sein besonderer Dank galt Miriam Heimburger, die seit Jahresanfang beide Kinderchöre leitet. „Kinder sind die Zukunft des Vereins. Der Übergang von den Dozzern zu den Regenbogenkids war immer etwas schwierig. Das haben wir so gelöst, indem es nur noch eine Ansprechpartnerin gibt“, erklärte er.

Im Anschluss gab es für alle noch Kaffee, Kakao und Kuchen im evangelischen Gemeindehaus.

Kommentare