Viele Highlights für Groß und Klein

Werbung für Wahl beim Pfarrfest

+
Sommerlich unirformiert: Das Fanfarencorps spielte zum ersten Mal beim Pfarrfest.

Groß-Zimmern - Die katholischen Bläser durften in diesem Jahr von Anfang an das Pfarrfamilienfest mitfeiern. Den Frühschoppen nach dem Fronleichnamsgottesdienst gestaltete der Katholische Kirchenmusikverein Klein-Zimmern (KKM) musikalisch. Von Ulrike Bernauer 

Die meisten Gläubigen, die dem Gottesdienst beiwohnten und die Prozession mitgelaufen waren, versammelten sich danach auf der Ranch. Hier gab es neben kulinarischen Genüssen auch wieder viel zu sehen und vor allen Dingen zu hören. Die Kinder der katholischen Kita überraschten nicht nur Pfarrer Christian Rauch mit einem beachtlichen Repertoire. Sie stellten beim Fest zwei Lieder ihres Zirkusprojektes vor, sangen aber auch „Ich war noch niemals in New York“ oder den „Anton aus Tirol“. Ein Geburtstagsständchen gab es auch noch für die kleine Diana. Damit war es aber noch nicht genug mit den musikalischen Vorführungen. Zum ersten Mal sorgten die Fanfaren beim Pfarrfest für Stimmung im Zelt.

Die Festbesucher hörten sie schon von weitem, auch weil die Musiker zunächst die Kirche umrundeten, bevor sie auf die Bühne zogen. Wenig Resonanz fand ein Informationstisch des Pfarrgemeinderats, der über seine Arbeit berichten wollte. Wie Pfarrer Rauch schon nach dem Gottesdienst mitgeteilt hatte, sind bald Pfarrgemeinderatswahlen, zu denen sich alle Gläubigen angesprochen fühlen sollten. Sie sollten nicht nur ihr Wahlrecht ausüben, sondern sich auch überlegen, ob sie nicht ein Amt für die Gemeinde übernehmen könnten.

Für die Unterhaltung der Kinder sorgten den Nachmittag über in diesem Jahr wieder die Pfadfinder. Viele Spiele, auch mit viel Bewegung warteten auf die Kleinen in der Bahnstraße auf einer Wiese neben der Volksbank. Wen die Beine noch nicht ganz so weit tragen konnten, der durfte mit dem Bollerwagen-Express vom Pfarrzentrum bis zum Kinderaktionspunkt fahren. Die Bobbycarstrecke, das Glücksrad und das Balancieren auf der Stackline, einem zwischen zwei Bäumen gespannten Gummiband, waren hier der Renner.

Bilder: Pfarrfamilienfest in Groß-Zimmern

Auf einen kulinarischen Renner warteten viele Festbesucher schon kurz nachdem sie sich den Bauch an der üppig ausgestatteten Kuchentheke gefüllt hatten. Russische Eier, die Spezialität einer Zimmerner Frauengruppe, wurden im Keller schon fast in Fließbandarbeit zur Zufriedenheit der Liebhaber hergestellt.

Kommentare