Stadtarchivarin Rohde-Reith verlässt Dieburg

    • aHR0cDovL3d3dy5kYS1pbW5ldHouZGUvbG9rYWxlcy9sb2thbG1lbGR1bmdlbi9kaWVidXJnL3NjaGxvc3MtZmVjaGVuYmFjaC1idXJnLWVwcHN0ZWluLTQ0MzYyMS5odG1s443621Vom Schloss Fechenbach zur Burg Eppstein0true
    • 15.08.09
    • Dieburg
    • Drucken

Vom Schloss Fechenbach zur Burg Eppstein

Dieburg -  Wenn demnächst auf der Burg Eppstein im Taunus gebuddelt wird, ist Monika Rohde-Reith vermutlich dabei. Die Dieburger Stadtarchivarin und Pressereferentin wechselt beruflich an ihren Wohnort. Von Lisa Hager

© DA-imNetz.de

Stadtarchivarin Monika Rohde-Reith.

Die sympathische 43-Jährige, die in Dieburg viele wichtige Impulse gesetzt hat, kam schon als Archäologie-Studentin in den Achtziger Jahren zu Ausgrabungen mittelalterlicher Töpferarbeiten am Fuchsberg nach Dieburg. 1994 übernahm sie das Stadtarchiv im Keller des Rathauses, 1995 auch noch die Pressearbeit.

In ihrem Wohnort Eppstein wird sie ab 1. November als Stadtarchivarin und Museumsleiterin arbeiten. Sie tritt damit die Nachfolge von Dr. Bertold Picard an, der seit 1965 im Amt ist. Picard hatte die Stelle ehrenamtlich ausgeübt, für Rohde-Reith wird sie in eine feste Halbtagesstelle umgewandelt. Um den Posten hatten sich mehr als 80 Kandidaten beworben. Rohde-Reith kam in zwei Durchgängen zum Zuge.

Ich bedauere ihren Weggang sehr“, sagte Bürgermeister Dr. Werner Thomas gestern auf Anfrage. Rohde-Reith habe wichtige Eckpunkte für die Dieburgs Außenwirkung gesetzt. Sie wirkte unter anderem bei der Sanierung des Museums zwischen 2002 und 2007 mit. Unter ihrer Federführung erschien auch die Stadtchronik. Für die Stadt sitzt sie im Vorstand des Vereins „Deutsche Fachwerkstraße“ und organisiert Veranstaltungen zur Reihe GartenRheinMain“.

Sie war immer mit Herzblut dabei“, sagte Thomas. Der Verwaltungschef ist froh, dass sie bereit ist, das Stadtarchiv vorerst mit vier Stunden pro Woche weiter zu betreuen und einen noch nicht benannten Nachfolger einzuarbeiten. Die Pressearbeit, die auch zu ihren Aufgaben gehörte, werde künftig wohl Ulrike Posselt vom Stadtmarketing miterledigen. Ob, wie und wann die Stelle Rohde-Reiths wieder besetzt werde, sei derzeit noch nicht abzusehen, so Thomas.

Eine der letzten großen Arbeiten, die Rohde-Reith zu stemmen hat, ist die Ausstellung „Jüdisches Leben in Dieburg“, die am 2. September im Museum eröffnet wird. Sie wird selbst in die Ausstellung einführen.

zurück zur Übersicht: Dieburg

Kommentare

Kommentar verfassen
49.898208,8.837915

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotogalerien

Oktoberfest vom Karnevalverein Dieburg

Oktoberfest vom Karnevalverein Dieburg
weitere Fotogalerien:

Meist gelesene Artikel

  • Heute
  • letzten 7 Tage
  • letzten 30 Tage
  • Themen
Interessierte Blicke: Der Anbau der Kita Odenwaldstraße konnte am Freitag besichtigt werden.

Sogar ans Winke-Fenster gedacht

Dieburg - Neugierig und etwas verdutzt schaut der zweijährige Moritz, als seine Mutter zu ihm sagt, dass er zukünftig in diesem Raum schlafen wird. „Da bist du mit Max zusammen. Denn dein Cousin kommt auch hier rein“, fügt sie noch aufmunternd hinzu. Von Michael Just Mehr...

Die „1. Dieburger Energie- und Baumesse“ zog am Wochenende viele Interessierte an. Sie könnte 2015 wiederholt werden.

Ausgebucht, gut besucht

Dieburg - Es war die erste Gewerbeschau überhaupt, seit die Römerhalle in Betrieb ist: Mit der „1. Dieburger Energie- und Baumesse“ sah die noch recht junge gute Stube der Stadt am Samstag und Sonntag die Premiere einer derartigen Veranstaltung. Von Jens Dörr Mehr...

Nicht nur beim Maimarkt eine Attraktion: der Mühlturm.

Mühlturm-Zukunft weiter im Dunkeln

Dieburg - Nach Jahren der Debatten ist die Zukunft des Mühlturms am Amtsgericht weiter ungewiss: Obwohl die Denkmalschutzbehörde nach langem Ringen der jetzigen Planung einer Außentreppe überraschenderweise zugestimmt hat, ist die öffentliche Nutzung noch lange nicht in trockenen Tüchern.Mehr...

Der angenommene Brand in der Klinik ist glücklicherweise nur eine Übung für die Feuerwehren aus Dieburg und Münster mit 90 Teilnehmern. Beengte Situation rundum erschwert die Rettung. 90 Kräfte der Wehren aus Dieburg und Münster sowie der Johanniter und des St. Rochus nahmen am Samstag an der Übung am und im Krankenhaus teil. - Foto: Dörr

St. Rochus Krankenhaus evakuiert

Dieburg - Der angenommene Brand in der Klinik ist glücklicherweise nur eine Übung für die Feuerwehren aus Dieburg und Münster mit 90 Teilnehmern. Beengte Situation rundum erschwert die Rettung. Von Jens Dörr Mehr...

Sängerinnen von „chorfavor“ beeindrucken die Zuhörer mit ihrer außergewöhnlichen Geburtstagsparty voller Schwung in der Reithalle. Ungewöhnliches Konzert an ungewöhnlichem Ort: Seinen 25. Geburtstag feierte „chorvafor“, der Frauenchor des KMGV mit einem Pop-Konzert in der Reithalle. - Foto: Just

Ohne die Frauen geht wenig im Leben

Dieburg - Ohne die Frauen geht wenig im Leben. Diese Erkenntnis kam einst auch dem Kellerschen Männergesangverein Dieburg und so gründete er – trotz oder gerade wegen seines traditionsverbundenen Namens – einen Frauenchor. Von Michael Just Mehr...

Bis zum Frühjahr soll aus der Ödnis an der neuen Kita St. Martin wieder ein begrüntes Außengelände zum Toben und Spielen geworden sein.  (c)Foto: Hombach An der neuen Kita St. Martin geht es an und um die Gestaltung des Außengeländes.

Klettern oder auch schaukeln?

Dieburg - Seit Montag rollen erneut die Bagger an der Kita St. Martin. Nach dem Neubau der Kindertagesstätte und dem Abriss des alten Gebäudes (wir berichteten) geht es jetzt an die Gestaltung des Außengeländes. „Die Arbeiten sind alle beauftragt“, erklärt Bürgermeister Dr. Von Laura HombachMehr...

Der Maimarkt im Fechenbach-Park, wie ihn

Alles zurück auf Start

Dieburg - Die Zukunft zweier großer Dieburger Feste ist derzeit ungewisser denn je: Der Maimarkt des Gewerbevereins sowie das vom Magistrat veranstaltete Schlossgartenfest stehen wieder vor einem Neuanfang. Von Jens Dörr Mehr...

Die drei mutmaßlichen Väter bei „Donna“ (Anette Bergmann, Mitte) angekommen auf der griechischen Insel – sprich im Nebenraum der TV-Gaststätte „Split“: Johannes Spieß (von links), Werner Thomas und Erik Hertkorn. Regisseurin Iris Katzer (rechts vorne) zeigt, wo´s lang gehen soll. - Foto: Hager Sängerlust Dieburg stellt ehrgeiziges Musical-Projekt auf die Beine: Über 100 Mitwirkende in intensiven Proben.

Mit Abba Suche nach Papa

Dieburg - Sängerlust Dieburg stellt ehrgeiziges Musical-Projekt auf die Beine: Über 100 Mitwirkende in intensiven Proben. Von Lisa Hager Mehr...

Zünftig wie die Bayern

Dieburg - Jährlich grüßt das Murmeltier: Mit einem einfachen Erfolgsrezept lässt der Karnevalverein Dieburg (KVD) die bajuwarischen Puppen tanzen: Reichlich leckeren Gerstensaft zapfen, Leberkäs' und Brez'n servieren, die Stimmungsband „Die Wiesenfelder“ auf die Bühne des Zeughauses stellen und schon geht die Party ab. Von Matthias Grimm Mehr...

Kontakt

Redaktion Dieburg
Mühlgasse 3
64807 Dieburg
Tel: 06071 82794-50
Fax: 06071 82794-55
red.dieburg@DA-imNetz.de

Redaktion Groß-Zimmerner Lokal-Anzeiger
Mühlgasse 3
64807 Dieburg
Tel: 06071 82794-53
Fax: 06071 82794-55
red.gross-zimmern@DA-imNetz.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.