• aHR0cDovL3d3dy5kYS1pbW5ldHouZGUvbG9rYWxlcy9sb2thbG1lbGR1bmdlbi9ncm9zcy16aW1tZXJuL2Zhc3Rlbi1vaG5lLWZlc3Rlbi16ZWl0ZW4tOTA2MzYuaHRtbA==90636Fasten ohne die festen Zeiten0true
    • 28.02.09
    • Groß-Zimmern
    • Drucken

Fasten ohne die festen Zeiten

Groß-Zimmern - Die närrische Zeit ist nun vorbei und traditionell hat mit dem Aschermittwoch wieder die Fastenzeit begonnen. Sie erinnert besonders Christen an das 40-tägige Fasten Jesu zur Vorbereitung seines öffentlichen Wirkens. „Was halten Sie von der Fastenzeit und treten Sie in den nächsten Wochen etwas kürzer?“, fragte LA-Mitarbeiterin Ulrike Bernauer bei Passanten im Groß-Zimmerner Ortskern nach.

© bea

Angelika Unterlauf

„Die Fastenzeit hat für mich keine Bedeutung, aber ich habe mir vorgenommen, mein Gewicht zu reduzieren“, sagt Bruno Engels. Nur deshalb tritt der 64-Jährige aus Dieburg im Moment etwas kürzer mit dem Essen. Den Zeitpunkt für seine persönliche Fastenkur hat er eher willkürlich gewählt.

Ähnlich wie Engels geht es anscheinend den meisten Befragten. die Fastenzeit ist für sie keine Zeit des Innehaltens oder Grund für veränderte Lebensführung.

Fast eine Ausnahme bildet Angelika Unterlauf (56). Die Verkäuferin aus Gundernhausen will in den nächsten Wochen gar keinen Alkohol trinken, „stattdessen lieber Tee. Fleisch esse ich sowieso wenig, aber ein bisschen mehr Salat wird es die nächste Zeit schon geben“, sagt die zierliche Frau. Richtig fasten kommt für sie nicht in Frage: „Ich will mein Gewicht einfach nur halten“.

Karin Feuerbach (51) hat nicht vor, in den kommenden Wochen ihre Lebensführung zu ändern. „Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, muss ich etwas Ordentliches zu mir nehmen“, sagt die Kaufmännische Angestellte aus Groß-Zimmern.

Auch für Peter Schneider (69) aus Roßdorf hat das Fasten keine Bedeutung mehr. Der Rentner sagt: „Ich muss wegen meiner Gesundheit auf eine regelmäßige und ausgewogene Ernährung achten. Alkohol trinke ich sowieso nicht und Süßigkeiten stehen normalerweise auch nicht auf meinem Speiseplan“.

Ingrid und Dieter Schäfer sagen lachend: „Wir haben zwar gerade mit dem Fasten angefangen, aber das hat eigentlich nichts mit der Jahreszeit oder dem Kalender zu tun“. Das Ehepaar aus Klein-Zimmern ist nicht katholisch und sieht auch keine Veranlassung sich an die Fastenzeit zu halten.

Christine Herbert (55) hält die Fastenzeit ebenfalls nicht mehr ein. „Ich bin katholisch erzogen“, berichtet die Groß-Zimmernerin, „und kann mich noch daran erinnern, wie das früher war. An Aschermittwoch sind wir als Kinder eine Stunde später in die Schule gegangen. Vorher waren wir in der Kirche, wo wir im Gottesdienst dann ein Asche-Kreuz auf die Stirn gemalt bekamen.“ Inzwischen ist Herbert in die evangelische Kirche übergetreten und hält sich schon seit längerem nicht mehr an die katholischen Regeln und Riten.

zurück zur Übersicht: Groß-Zimmern

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotogalerien

Ritterspektakel in Groß-Zimmern

Ritterspektakel in Groß-Zimmern
weitere Fotogalerien:

Meist gelesene Artikel

  • Heute
  • letzten 7 Tage
  • letzten 30 Tage
  • Themen
Osterspiele hoch zu Ross präsentierten das European Horse Show-Team auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins. (c)Foto: Friedrich

Das Gute siegt unter lautem Handgeklapper

Gross-Zimmern - Osterspiele sind sowohl im christlichen als auch heidnischen Brauchtum geschichtlich dokumentiert. Während der Osterfeiertage wurde dieser Brauch auf der Sportanlage des Reit- und Fahrvereins zelebriert. Von Ursula Friedrich Mehr...

Gestern wurde Richtfest für das neue Senioren-Pflegezentrum „Haus Elisabeth“ gefeiert. Viele Zuschauer hatte Zimmerermeister Reiner Schwalbe bei der feierlichen Verlesung des Richtspruchs. (c)Fotos: Hombach

„Etwas Großes entstanden“

Gross-Zimmern J Doppelt geschäftiges Treiben herrschte gestern Vormittag auf der Baustelle für das neue Senioren-Pflegezentrum „Haus Elisabeth“ in der Bahnstraße. Während die Bauarbeiter, die das Haus bis zum 1. Von Laura HombachMehr...

In diesem Jahr versteckte die ehemalige Kinder- und Jugendlobby ganze 1 400 Eier in der Kolpinganlage. Die Ostereiersuche ist freigegeben und die älteren Kinder stürmen das Gelände.  (c)Foto: Bernauer

Eiersuche mit gleich zwei Osterhasen

Groß-Zimmern - So betriebsam geht es in der Kolping-Anlage nur einmal im Jahr zu, nämlich dann, wenn die ehemalige Kinder- und Jugendlobby ihre Ostereiersuche für die Jüngsten veranstaltet. Von Ulrike Bernauer Mehr...

Osterspiele hoch zu Ross präsentierten das European Horse Show-Team auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins. (c)Foto: Friedrich

Das Gute siegt unter lautem Handgeklapper

Gross-Zimmern - Osterspiele sind sowohl im christlichen als auch heidnischen Brauchtum geschichtlich dokumentiert. Während der Osterfeiertage wurde dieser Brauch auf der Sportanlage des Reit- und Fahrvereins zelebriert. Von Ursula Friedrich Mehr...

Gestern wurde Richtfest für das neue Senioren-Pflegezentrum „Haus Elisabeth“ gefeiert. Viele Zuschauer hatte Zimmerermeister Reiner Schwalbe bei der feierlichen Verlesung des Richtspruchs. (c)Fotos: Hombach

„Etwas Großes entstanden“

Gross-Zimmern J Doppelt geschäftiges Treiben herrschte gestern Vormittag auf der Baustelle für das neue Senioren-Pflegezentrum „Haus Elisabeth“ in der Bahnstraße. Während die Bauarbeiter, die das Haus bis zum 1. Von Laura HombachMehr...

Lemlem und Hanan (rechts) zeigen, wie in Eritrea Kaffee serviert wird. Jürgen Federlin verständigt sich in Zeichensprache.

„Wir können voneinander lernen“

Klein-Zimmern - Die Organisatoren des Runden Tisches zum Thema Flüchtlinge waren positiv überrascht. Mit einem solchen Andrang am Samstagabend im Klein-Zimmerner Elisabethenhaus hatten sie nicht gerechnet. Von Ulrike Bernauer Mehr...

An der Reinheimer Straße ist es eng und laut. Anwohner wollen eine Tempo-30-Zone.

Morgens früh um vier ist die Nacht vorbei

Groß-Zimmern - Die meisten Nächte sind kurz für die Bewohner der Reinheimer Straße: Gegen vier Uhr rumpeln die ersten Laster über den Asphalt, auch Schwerlastverkehr, der eigentlich gar nicht durch den Ort fahren dürfte. Von Julia Glaser Mehr...

C.I.O. - „Check It Out!“: Die Musiker um Frontfrau Steffi Henning treten am Samstag bei der „fünften Bar-Rock-Nacht“ im Glöckelchen auf. - Foto: jd

„Keine Band von der Stange“

Groß-Zimmern - Am Samstag, 5. April, ab 20 Uhr steigt in Zimmern die inzwischen fünfte Auflage der „Bar-Rock-Nacht“. Von Jens Dörr Mehr...

Kontakt

Redaktion Dieburg
Mühlgasse 3
64807 Dieburg
Tel: 06071 82794-50
Fax: 06071 82794-55
red.dieburg@DA-imNetz.de

Redaktion Groß-Zimmerner Lokal-Anzeiger
Mühlgasse 3
64807 Dieburg
Tel: 06071 82794-53
Fax: 06071 82794-55
red.gross-zimmern@DA-imNetz.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.