Gesangsverein Klein-Zimmern: Gute Laune, super Wetter und viele Besucher beim Fest

    • aHR0cDovL3d3dy5kYS1pbW5ldHouZGUvbG9rYWxlcy9sb2thbG1lbGR1bmdlbi9ncm9zcy16aW1tZXJuL21pdC1zY2h1ZXJ6ZS1zaW5nc3QtYmVzc2VyLTIzNjQ4MjQuaHRtbA==2364824„Mit Schürze singst du besser“0true
    • 25.06.12
    • Groß-Zimmern
    • Drucken

„Mit Schürze singst du besser“

Klein-Zimmern (ula) - Wo man singt dort lass´ dich nieder. . . die Volksweisheit nahm die Gemeinde am Samstag wörtlich. Und beim Grillfest des Gesangsvereins auf dem Kirchplatz wurde nicht nur kräftig gesungen.

Solange die Sänger nicht Stimm- und Grillzange verwechseln ist Chorleiterin Larissa Förderer zufrieden.  

© ula

Solange die Sänger nicht Stimm- und Grillzange verwechseln ist Chorleiterin Larissa Förderer zufrieden.  

Die köstliche Bewirtung der Sänger, vom Salatteller, Grillsteak bis zum Fleischkäs´ Weck zog auch diesmal viele Besucher an. „Wir kommen jedes Jahr und nach drei Jahren haben wir endlich einmal wieder gutes Wetter“, berichtete der Fleischerchor.

Die Darmstädter Sängerfreunde brachten einige Ständchen und gute Laune mit. Ebenfalls aus Darmstadt und Braunshard kamen Chorkollegen, um in Klein-Zimmern in gemütlicher Runde zu feiern. Die 35 Aktiven des gastgebenden Vereins verkörperten gleich mehrere Rollen. Wer Grill- und Thekendienst schob, legte Grillzange und Spültuch beiseite, um den vielen Gästen ein paar Lieder vorzutragen. „In Schürze singst du noch viel besser“, wurde der ein oder andere Sänger geneckt, der vergessen hatte, das praktische Hausgewand abzulegen.

„Das Fest is eine wichtige Einnahmequelle“

Mit viel Esprit dirigierte Chorleiterin Larissa Förderer ihre Schützlinge, ob in Kittelschürze oder Sommerkleid. „Das Fest ist eine wichtige Einnahmequelle, um die Ausgaben des Vereins zu decken“, sagte Vereinschefin Gisela Millmann. Und eine gute Chance, Werbung in eigener Sache zu machen.

Ob Volkslied, Musical oder geistliche Chorliteratur – der Gesangsverein Klein-Zimmern ist überall zu Hause und bei unterschiedlichen Gelegenheiten zu hören.

So etwa wieder beim Herbstkonzert in der katholischen Kirche am 15. September, wenn es auf eine „musikalische Weltreise“ geht, bei Volksfesten oder zur Begleitung des Gottesdienstes in Klein-Zimmern. „Neue Sänger sind uns jederzeit herzlich willkommen“, sagte die Vereinsvorsitzende gut gelaunt. Kontakt: Gisela Millmann unter der Nummer: 42846, oder www.gv-klein-zimmern.de.

zurück zur Übersicht: Groß-Zimmern

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotogalerien

Kinderfastnacht in Groß-Zimmern

Kinderfastnacht in Groß-Zimmer
weitere Fotogalerien:

Meist gelesene Artikel

  • Heute
  • letzten 7 Tage
  • letzten 30 Tage
  • Themen

Lust aufs Dabeisein machen

Groß-Zimmern - 24 Vereine sowie die Gemeindebücherei rühren in diesem Jahr kräftig die Werbetrommel. Um neue Mitglieder zu akquirieren und die Vereinsarbeit vorzustellen, wurde ein neues Mittel ersonnen: die Bonuskarte. Von Ursula Friedrich Mehr...

Stillstand: Auf der Baustelle der Kläranlagenerweiterung legen große Mengen Grundwasser die Bautätigkeit lahm. - Foto: Friedrich

Baggern im Schlamm

Groß-Zimmern - Auf der größten Baustelle der Gemeinde stehen die Bagger still. In der Baugrube für das neue Kombibecken der Kläranlage versuchen zur Zeit sechs Pumpen, dem ständig hervorsprudelnden Grundwasser Herr zu werden.Von Ursula Friedrich Mehr...

Luka (v. l.) , Luisa, Phil und Theo fühlen sich in der Friedensschule sehr wohl. - Fotos (2): Fritsch

Kita ist ausgelagert

Groß-Zimmern - Die evangelische Kindertagesstätte ist ausgelagert. Wegen dringend notwendiger Arbeiten am Gebäude im Otzbergring sind die 65 Kinder seit der ersten Februarwoche an drei verschiedenen Orten in Groß-Zimmern anzutreffen. Von Gudrun FritschMehr...

Jürgen Illing vom DRK Kreisverband Dieburg konnte beim Ortsverein zahlreiche Ehrungen Passiver und Aktiver vornehmen. - Foto: privat

Helfer sollen bald zum Einsatz kommen

Groß-Zimmern - Der DRK Ortsverein feierte seinen Neujahrsempfang kürzlich bei „Meo“ in der Mehrzweckhalle. Die besondere Aufmerksamkeit galt langjährigen Aktiven und fördernden Mitgliedern.Mehr...

 

Viele bleiben auf der Strecke

Groß-Zimmern - „Wer kümmert sich eigentlich um die Flüchtlinge?“ Das war die zentrale Frage bei der Veranstaltung am Dienstag im Glöckelchen. Die Gemeinde Groß-Zimmern muss in diesem Jahr mindestens 66 weitere Asylbewerber aufnehmen. Von Gudrun FritschMehr...

Pfarrer Christian Rauch als Elvis mit neuem Nummernschild: VF für „Vatkanisches Ferdel“

Super Show und „alles von Laienhand“

Groß-Zimmern - Köln, Meenz, Dieburg? Von wegen. Das närrische Herz pochte am Samstagabend besonders laut in der Gersprenzgemeinde. Zur 44. Pfarrfastnacht hatten die Macher der Sitzung ein Programm der Superlative gestrickt. Von Ursula Friedrich. Mehr...

So viel Harlekin: Die Herren vom Viehtrieb erstürmten mit bunten Kostümen und viel Gesang die Bühne bei der Pfarrfastnacht.

„Atemlos...“ zieht sich die Sängerin aus

Groß-Zimmern - Nach der Pause gehts’s weiter bei der Pfarrfastnacht, atemlos durch die Nacht, die Große Garde verabschiedet sich, Magdalena Hermann zieht sich ein bisschen aus und der Viehtrieb beendet die Show mit seiner närrischen Brunftzeit.Mehr...

Kontakt

Redaktion Dieburg
Mühlgasse 3
64807 Dieburg
Tel: 06071 82794-50
Fax: 06071 82794-55
red.dieburg@DA-imNetz.de

Redaktion Groß-Zimmerner Lokal-Anzeiger
Mühlgasse 3
64807 Dieburg
Tel: 06071 82794-53
Fax: 06071 82794-55
red.gross-zimmern@DA-imNetz.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.