168 Abgänger aus Haupt-, Real- und Gymnasialzweigen

Schule auf der Aue: Entlassen in Zeiten der Sanierung

+
Schulleiterin Sabine Behling erinnerte zur Abschiedsfeier von 168 Schülern in der fast vollbesetzten Gersprenzhalle an zahlreiche Ereignisse aus den schulischen Leben der vergangenen Jahre.

Münster - 168 Schüler der Jahrgänge neun und zehn wurden gestern an der Schule auf der Aue vor großem Publikum in der Gersprenzhalle verabschiedet. Schulleiterin Sabine Behling erinnerte an Höhen und Tiefen und die so lange auf sich warten lassende Schulsanierung. Von Thomas Meier 

Unter den zahlreichen Gästen zur Verabschiedung der 168 Schüler der Kooperativen Gesamtschule waren die beiden Bürgermeister von Münster und Eppertshausen sowie etliche Geistliche. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde vom nicht nur in diesem Jahr mehrfach ausgezeichneten Schulorchester unter Leitung von Cornelia Krones. „Was bleibt euch in Erinnerung?“, fragte Schulleiterin Behling, einige Antworten vorgebend: Lehrer, Freunde, Highlights des Schullebens wie Klassenfahrten oder Schüleraustausch?

Das mehrfach ausgezeichnete Schulorchester der Schule auf der Aue leitete die Verabschiedungsfeier mit „Der rosarote Panther“ von Henry Mancini ein.

„In eure Schulzeit fiel die Planung der Schulsanierung und eure Schülervertretung war daran beteiligt“, kam die Pädagogin auf ein alle einbindendes Thema zu sprechen. 2003 hatte Behling den Antrag abgegeben und die Sanierung wurde der Schule damals von den Verantwortlichen für 2007 in Aussicht gestellt. Die Planungen waren 2011/12 abgeschlossen, und mittlerweile sind erste Erfolge sichtbar, ja gar bereits in Dienst, wie etwa der naturwissenschaftliche Neubau, den Behling als gelungen erachtet. Der Baulärm sei überschaubar gewesen, doch hätten die Schüler für den Umbau auch zeitweilig umziehen müssen. „Das kann euch an der nächsten Schule wieder genauso gehen, weil die Politik die Notwendigkeit der Schulsanierung endlich erkannt hat“, sagte die Direktorin. Und weiter: „Kommt in drei Jahren wieder vorbei, wenn ihr euren nächsten Ausbildungsabschnitt absolviert habt. Ich bin zuversichtlich, dass ihr dann die ersten tollen Lernlandschaften besichtigen könnt.“

Abgängerfest der Schule auf der Aue in Münster: Fotos

Den Hauptschulabschluss haben 28 Schüler erreicht, davon sind 23 qualifizierend und berechtigen zur Realschulprüfung im nächten Schuljahr. Den Realschulabschluss nach H10 haben 16 von 17 Schülern erreicht, davon sieben den qualifizierenden Realschulabschluss, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt. In der Realschule haben 76 Schüler den mittleren Bildungsabschluss bestanden, davon 35 qualifizierend für die Oberstufe. 23 Schüler beginnen eine Ausbildung, alle anderen gehen in weiterführende Schulen.

Abitur und Schulabschluss: Klassenbilder aus der Region

Aus dem Gymnasialzweig verabschiedete man gestern 42 Schüler. Dort ist die Jahrgangsbreite in diesem Schuljahr etwas geringer als üblich, da eine der drei gymnasialen 9. Klassen nach G9 beschult wird und daher noch ein Jahr an der Aue bleibt. Da diese Schüler keine Schulabgänger sind, erhalten sie ihre Zeugnisse erst kommenden Freitag. Doch bis dahin gibt es noch aufregende Tage: Heute Abend ist Abschlussball in der Gersprenzhalle und die kommende Woche regiert der Sport.

Quelle: op-online.de

Kommentare