Weiterentwicklung der Institution

Bücherei als Multi-Kulturstätte

+
Susi Zimmer (links) und Manfred Minten (Mitte hinten) stellen in der Bücherei Bilder und Skulpturen aus. Büchereileiterin Jasmin Frank (rechts) freute das große Interesse.

Münster - Mit farbenfroher Kunst auf Leinwand von Susi Zimmer und skurril-ironischen Skulpturen von Manfred Minten ist die neue Ausstellung in der Bücherei im Storchenschulhaus bestückt, die bis Ende Sommer in der Frankfurter Straße 3 zu bestaunen sein wird. Von Thomas Meier

Zur Eröffnung fanden sich viele Interessierte zwischen den Bücherregalen ein, zu schauen und zu hören, was die Verantwortlichen zu sagen hätten. Büchereileiterin Jasmin Frank freute sich bei der Begrüßung ob des großen Zuspruchs zur kleinen Vernissage, zu der Niklas Kutschera und Janne Ludwig Frank am Saxophon ihr musikalisches Schärflein beitragen. Margarete Elster vom Pfarrgemeinderat St. Michael war voll des Lobes über die Ausstellung und die Aktivitäten der Bücherei. Als Einrichtung der katholischen Pfarrei St. Michael und der Gemeinde Münster bietet sie nicht nur jede Menge aktueller Medien für jeden Geschmack und jedes Alter zur kostenlosen Ausleihe an: „Sie ist eine kleine, aber wichtige Kulturstätte im Leben Münsters.“ Nahezu 40 Jahre alt sei die kirchlich-kommunale Ausleihe eine der größten Büchereien im weiten Umkreis.

„Von alters her hatten die Kirchen auf dem Land auch den Auftrag, Kulturvermittler zu sein“, erinnerte Elster, das Storchenschulhaus stehe da in bester Tradition. Vor allem der Leiterin Jasmin Frank sei Dank zu zollen, die seit ihrem Amtsantritt diesen Kulturträger stark weiterentwickelt habe.

Insgesamt stehen in Münster und Altheim heute über 21 000 Medien bereit. Hinzu kommen regelmäßige Veranstaltungen und Projekte rund ums Leben: Ob eine Krimilesung mit Gesang und eine Olivenölverkostung mit italienischer Literatur oder die regelmäßigen Vorlesestunden von Oktober bis Ostern für Kindergartenkinder: Es ist für jeden etwas dabei. Mit dem Beitritt zum Onleihe-Verbund Hessen können die Kunden nun auch kostenfrei auf über 40.000 digitale Medien zugreifen. Die Bücherei verortet sich „Mitten in Münster“ und begeistert mit ihrem aktuellen und vielseitigen Buch- und Medienbestand über 1 000 Leser aus der ganzen Region.

Fakten zur Buchmesse 2016 in Frankfurt

Quelle: op-online.de

Kommentare