Betrunken in Silvesternacht

Junger Autofahrer aus Münster flüchtet vor Polizei

Darmstadt/Münster - Ein erst 18 Jahre alter Mann aus Münster ist in der vergangenen Nacht vor der Polizei geflüchtet. Er wurde geschnappt. Der Grund für seine Flucht: Alkohol.

Zu tief ins Glas geschaut hat in der Silvesternacht ein 18-jähriger Autofahrer aus Münster. Laut Angaben der Polizei wurde der junge Mann gegen 3 Uhr durch eine Streife auf der B26 bei Darmstadt angehalten und kontrolliert. Plötzlich wendete der Mann jedoch und flüchtete in Richtung Innenstadt. Als er sich vermeintlich außer Sicht der Streife wähnte, fuhr er auf das Gelände einer Tankstelle und stellte sein Fahrzeug dort ab.

Als die Streife jedoch hinter ihm anhielt und die Beamten ausstiegen, gab er plötzlich wieder Gas und flüchtete erneut. Wenig später stoppte er seine Flucht dann aber doch freiwillig. Der Grund war schnell ermittelt: der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Zur Blutentnahme musste er die Beamten auf die Wache begleiten. Auf den Führerschein wird er bis zu einer richterlichen Entscheidung verzichten müssen.

Die häufigsten Unfallursachen

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion