Fastnacht in der Kulturhalle

Närrische Unterhaltung für Senioren

+
Die Kindertanzgruppe der DJK Münster war als „Polizei erfolgreich auf Verbrecherjagd“, einstudiert von Manuela Mack.

Münster -Der Seniorenbeirat und die Gemeinde hatten zur Seniorenfastnacht in die Kulturhalle eingeladen und etwa 120 Gäste, die trotz der widrigen Witterungsverhältnisse kamen, wurden mit Kaffee, Kuchen und Unterhaltungsmusik, gespielt vom Sunshine Duo Andreas Heil, begrüßt. Von Peter Panknin

Eifrige Teams, zusammengesetzt aus je einer ehrenamtlichen Kraft und einem Gemeindemitarbeiter, hatten den Service an den Tischen übernommen. Zu Beginn der Veranstaltung zog der Elferrat durch den geschmückten Saal, begleitet von schwungvoller Musik und gut gelauntem Winken der Gäste. Allen voran schritt Sitzungspräsident Norbert Hartmann, der die Mitglieder seines Präsidiums vorstellte. Alles bekannte Gesichter, die man sonst im Rathaus zu sehen bekommt. In seiner launigen Ansprache konnte der Präsident auch die ehemaligen Bürgermeister Karl Grimm und Walter Blank begrüßen. Der amtierende Bürgermeister Gerald Frank gesellte sich später dazu. Der Elferrat moderierte erfrischend locker das Programm, das von den ortsansässigen Vereinen gestaltet wurde.

Den musikalischen Auftakt gab das „Etwas andere Orchester“, dessen Mitglieder als Kinder der Wandergesellschaft Frisch Auf vorgestellt wurden. Was das Orchester „etwas anders“ erscheinen ließ, waren dessen Instrumente: Luftpumpen unterschiedlicher Größe und Bauart. Die Art, wie die Instrumente gespielt wurden, löste höchste Heiterkeit aus. Ebenso erheiternd die Erinnerungen an das vergangene Weihnachtsfest, in der Bütt vorgetragen von der Freiwilligen Feuerwehr Münster und der Sketch „Frau Babbisch und Frau Strubbelisch auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostella“. Überzeugende Darsteller waren hier Anneliese Kreher und Pfarrer Bernhard Schüpke, dem eine blonde Perücke weibliche Attribute verlieh.

Weniger Worte, dafür reichlich Bewegung brachte die Kindergruppe der DJK mit ihrer „Polizei auf Verbrecherjagd“ auf die Bühne, was mit viel Applaus belohnt wurde. Dreimal Mundharmonika plus eine Geige waren Anlass für das Publikum, die instrumentalen Klänge mit Gesang zu ergänzen und dabei auch mitzuschunkeln. Die Kindergruppe der FSV erfreute mit dem Tanz „Zauberer“. Der Beifall belohnte die Kinder für die Tanzvorführung sowie Christiane Grimm und Melanie Ellermann fürs Einstudieren.

Galerie zur Fastnachtsitzung der FSV Münster

Cornelia Lang und Norbert Hartmann überzeugten mit ihrem Zwiegespräch auf dem Markt. Der Eiermann brachte mit seiner Zählweise der ausgegebenen Eier alle zum Lachen, die Kundin zum Zweifeln an ihren Kenntnissen über die „Mengenlehre“ (wer hätte gedacht, dass hundert Eier so wenig sind). Danach war etwas Sport erforderlich, um die Kalorien wieder abzuarbeiten. Dass „der Ritter-Sport“ dabei nicht besonders hilfreich sein würde, machten Tanja und Sandra Ihring vom Verein Radsport mit ihrem doppelten Büttenbeitrag deutlich. Mit guter und stimmungsvoller Musik, vorgetragen vom Sunshine Duo Andreas Heil, endete der unterhaltsamen Nachmittag für die Senioren.

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare