Mit Fackelgang auf Nachwuchs-Werbung

+
Nicht nur Feuer löschen, auch daran sich zu erfreuen vermittelt Altheims Wehr der Jugend.

Altheim - Jugendkulturtage bieten eine Reihe von Freizeitveranstaltungen im sportlichen, kulturellen und kreativen Bereich. In Münster sind sie jedes Jahr im Herbst anberaumt. Sie werden zur Jugendförderung in Zusammenarbeit mit engagierten ortsansässigen Vereinen realisiert.

Jetzt hatte die Jugendfeuerwehr Altheim zur illuminierten Nachtwanderung eingeladen. Man traf sich am am Ende der Kirchstraße. um mit Fackeln durch den Wald zum Freizeitgelände am Sportplatz in Altheim zu wandern. Dort wartete ein von den Ausbildern Thomas Baumann und Marcel Weihert vorbereitetes und bewachtes Lagerfeuer auf die Wanderer, heißer Kinderpunsch stand ebenfalls bereit.

Angeführt wurde die mehr als 30 Personen umfassende Gruppe vom Jugendfeuerwehrwart Thilo Becker. Ebenfalls hatten sich der Gruppe angeschlossen der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Altheim, Ralf Kaiser, und Münsters Bürgermeister Gerald Frank. Am Ziel angekommen, wurde von allen der Kinderpunsch genossen und die vorbereiteten Stockbrote ins Lagerfeuer gehalten, ein riesiger Spaß für alle. Bürgermeister Frank dankte den Veranstaltern in kurzen Sätzen für das in der Vergangenheit gezeigte Emgagement und wünschte eine weitere erfolgreiche Jugendarbeit.

Der Jugendfeuerwehr Altheim gehören zur Zeit 17 Mitglieder an. Der Anteil weiblicher Mitglieder - derzeit zwei - war schon mal höher, aber das kann sich ja wieder ändern. Die Jugendfeuerwehr Altheim, die vor zwei Jahren ihr 50-jähriges Bestehen feiern konnte, hat weitaus mehr zu bieten als Wanderungen mit Fackeln. In diesem Jahr waren es bereits 22 Veranstaltungen, neben den regelmäßig mittwochs im Feuerwehrhaus Altheim stattfindenden Treffen. Dazu gehörten unter anderem ein Elterninformations-Brunch im Feuerwehrhaus, ein Aktionstag zur Nachwuchsgewinnung, die Bezirksfreizeit am Edersee, Teilnahme am Hauptstraßenfest und am Kerbumzug, der Familienausflug in den Bayrischen Wald und vieles mehr.

Kreisfeuerwehrtag in Münster

Kreisfeuerwehrtag in Münster

Das Angebot ist also sehr vielfältig und fördert den Aufbau eines Zusammengehörigkeitsgefühls, der Bereitschaft, sich zum Wohl der Allgemeinheit zu engagieren. Ein wichtiges Anliegen der Jugendfeuerwehr besteht in dem Ausbilden von Jugendlichen. Aufgrund der geänderten demographischen Entwicklung der Gesellschaft (weniger Kinder) ist diese Förderung sehr wichtig, da gerade kleinere Feuerwehren schon jetzt Personalsorgen haben. Leider ist die Zahl der Quereinsteiger in die Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren rückläufig, so dass vielerorts die Jugendfeuerwehr die größte Nachwuchsquelle für Einsatzkräfte ist. Altheims Wehr hat in der Vergangenheit viel von ihrer intensiven Jugendarbeit profitiert, und zahlreiche ehemalige Angehörige der Jugendfeuerwehr sind heute in der aktiven Einsatzabteilung zu finden. Die Nachtwanderung ist ein weiteres gelungenes Beispiel für gute Nachwuchsarbeit.

(pp)

Quelle: op-online.de

Kommentare