Unbekannte vergehen sich am Denkmal

Flurkreuz Opfer von Vandalen

Münster - Das im Volksmund „Moddekreuz“ genannte Flurdenkmal am Wasserweg nahe der Kreuzung zur Munastraße – es ist nicht mehr. Von Thomas Meier

Mit brachialer Gewalt wurde das Sandsteinkreuz am Wasserweg nahe Münsters Munastraße zerstört.

Unbekannte Frevler zerstörten das Kreuz, brachen die seitlichen Sandsteinarme des von Heimatverein und Gemeinde in Schuss gehaltenen Bauwerks ab. Spaziergänger entdeckten den Vandalismus am Sonntag, die Gemeinde und auch die Polizei erfuhren erst durch unsere Zeitung vom Frevel. Die Gemeinde Münster wird wohl erst einmal prüfen müssen, wer Eigentümer des Kreuzes ist und demzufolge auch Anzeige gegen Unbekannt erstatten kann. Am gestrigen Rosenmontag war im Rathaus keine genauere Auskunft zu erhalten. In anderen Fällen von Schäden an Münsters Flurdenkmalen, der unsere Zeitung eine lose Serie gewidmet hat, wurde in der Vergangenheit die Gemeinde aktiv, denn die katholische Kirche, in deren Namen die sechs noch erhaltenen Flurkreuze in den 1870er Jahren aufgestellt wurden, hält sich bei der Unterhaltung eher zurück.

Bilder: Vandalen zerstören Bücherzelle

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Th. Meier

Kommentare