Programm in die Kulturhalle

Die Trommler rufen: Bald ist in Münster Ghana-Tag

+
Afrikanische Trommelkünstler bringen Stimmung bei Nimas buntem Ghana-Fest.

Münster - Mit allen Sinnen sollen die Besucher Kultur, Mode, Musik, Gastronomie und Mythen des vermeintlich fernen afrikanischen Staates Ghana am Samstag, 25. April, ab 14 Uhr kennenlernen.

Der in Münster ansässige, bundesweit agierende Hilfeverein Nima lädt zum siebten Mal zur Benefizveranstaltung zu Gunsten seiner Projekte in Ghana in die Kulturhalle ein. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Gerald Frank. Sie lebt von dem ehrenamtlichen Engagement der Künstler, des Organisations-Teams, der vielen freiwilligen Helfer, die an diesem Tag im Einsatz sein werden, und von den vielen Besuchern.

Neben dem Rahmenprogramm mit Kaffee und Kuchen, Cocktailbar, kulinarischen Spezialitäten aus Ghana, Kinderschminken, Perlenketten basteln und Tombola bieten die Veranstalter wie immer ein aufregendes, abwechslungsreiches und exotisches Programm, welches zum Mitmachen, Staunen und Genießen einlädt. Mit dabei ist Schnitzer Pape Sidinkoma, der vor den Augen der Besucher ein einfaches Stück Holz in eine afrikanische Plastik verwandeln wird. Nicht mehr aus dem Programm wegzudenken ist auch David Arthur Hagan, Tänzer und Trommler aus Ghana, der mittlerweile in Finnland lebt. Mit seiner afrikanischen Tanz-Choreographie begeistert er nicht nur die kleinen Gäste. Die Kinder sind wieder eingeladen mitzutanzen. Sie können so ein Stück der ghanaischen Lebensfreude selbst erfahren.

Zum zweiten Mal mit dabei werden Capoeira Sao Salvador mit einer Performance sein. Capoeira ist eine in Brasilien ausgesprochen populäre Kunst-Kampfsportart, deren Wurzeln aus Afrika stammen. Die Gruppe wird das Publikum begeistern. Für ausgelassene Stimmung werden auch Trommelkünstler sorgen. Die Gruppe Akrowa wird mit ihren exotischen Rhythmen und Klängen ein Stück Afrika näher bringen. Die Eröffnung obliegt traditionell dem Kinderchor der Kennedy-Schule. Auch der Weltladen Eppertshausen wird eine Auswahl aus seinen Fair-Trade-Produkten vorstellen und steht für Fragen rund um den fairen Handel zur Verfügung. Damit sich die Besucher ein besseres Bild von den Nima-Projekten in Ghana und dem Land selbst machen können, gibt es eine Dia-Show mit beeindruckenden Bildern.

Bibel, Beach und Busch - Ostafrika à la carte

Bibel, Beach und Busch - Ostafrika à la carte

Ab 19 Uhr geht es mit dem Abendprogramm weiter. Hier sind auch die Familien mit Kindern eingeladen, einfach dazubleiben und das weitere Programm zu genießen. Neben der Trommelgruppe, Tänzer Hagan, den DJs mit einem Mix aus ghanaischer Hiplife Music und Reggae, lädt das Nima-Team alle Gäste zum Mittanzen und Feiern ein. Für kulinarische Genüsse wird gesorgt.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare