Ein gutes Team bleibt weiterhin zusammen

Neuer Pfarrgemeinderat St. Michael bestätigt Verwaltungsrat

Münster - „Man soll mitten im Strom nicht die Pferde wechseln“, sagt ein altes Sprichwort. Diese Weisheit machte sich der Pfarrgemeinderat (PGR) St. Micheal zu Eigen.

Als eine seiner ersten Amtshandlungen bestätigte das im November neugewählte Laiengremium den amtierenden Verwaltungsrat. In geheimer Wahl wurden mit Markus Gerhold, Hans Heckwolf, Martin Heckwolf, Thomas Heinz, Alban Herd, Günter Huther, Sabina Kallendorf und Oliver Ries alle bereits seit mindestens vier Jahren amtierenden Verwaltungsratsmitglieder wiedergewählt. Dem Gremium obliegen alle fiananziellen Angelegenheiten der Pfarrei. Insbesondere stellt der Verwaltungsrat den Haushaltsplan auf und überwacht dessen Einhaltung.

Pfarrer Bernhard Schüpke sitzt dem Verwaltungsrat kraft Amtes vor. In den letzten vier Jahren hat sich das Gremium besonders um die Renovierung und den Umbau des Pfarrzentrums gekümmert. „Diese Arbeiten sind längst noch nicht beendet, deshalb ist es gut, dass das eingespielte Team weiter an der Vollendung arbeiten kann“, freut sich auch der für die Öffentlichkeitsarbeit im Pfarrgemeinderat zuständige Peter Waldmann über die Bereitschaft der Verwaltungsräte, ihre wichtige Arbeit fortzusetzen. Höhepunkt wird die Fahrt nach Bingen.

Bilder: Weihnachtsmarkt in Münster

Ein weiterer Punkt der jüngsten Ratssitzung war die Bildung der Ausschüsse und die Ernennung von Beauftragten für bestimmte Aufgaben. Aus den Reihen des PGRs wurden Margarete Elster, Erna Roßkopf, Peter Waldmann, Daniela Schaefers und Brigitte Ganz in den Liturgieausschuss entsendet. Ganz fungiert auch weiterhin als Beauftragte für Erwachsenenbildung. Um die Koordination der Caritasarbeit kümmern sich Martina Lenz, Angela Beck und Carlo Schubert. Die Jugendvertreterinnen Leah Gottschalk und Celine Schönberner entsendet der Pfarrgemeinderat in den Jugendausschuss. Die Ökumene bleibt in den Händen von Angela Beck und Margarete Elster.

Unter Leitung von Brigitte Ganz findet am 14. Juli eine Fahrt zur Hl. Hildegard nach Bingen statt. Der Pfarrgemeinderat nahm dies zustimmend zur Kenntnis und lädt alle Interessierten zur Mitfahrt ein.

tm

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare