In Münsters Bücherei

„Onleihe“ mit Reader-Sprechstunde

+
Die Kunden der Bücherei Münster sind begeistert von den zahlreichen Möglichkeiten, die ein E-Book-Reader bietet.

Münster - Fast 90 hessische Büchereien haben sich in Laufe der vergangenen Jahre zusammengetan, um ihren Kunden ein breites Spektrum an E-Books und anderen Medien, wie E-Audio, E-Paper, E-Musik oder E-Video zur Verfügung stellen zu können.

„Wir sind sehr froh, nun auch dabei zu sein und die Vorteile dieser Vielfalt nutzen zu können“, freut sich Büchereileiterin Jasmin Frank. Insgesamt werden weit über 40.000 Medien angeboten und es werden immer mehr. Gerade Vielleser nutzen gerne parallel sowohl die in der Bücherei vorhandenen Medien als auch die digitalen Versionen. Für den Urlaub oder unterwegs ist ein leichtes E-Book-Lesegerät mit mehreren gespeicherten Medien deutlich handlicher, als ein dickes Buch – oder gar mehrere davon – es in der Handtasche oder im Rucksack sein können. Zudem können die Medien überall, wo es Internet gibt, herunter geladen werden. Insbesondere die Auswahl an Sachbüchern ist sehr umfangreich und könnte in diesem Umfang von den einzelnen Büchereien gar nicht zur Verfügung gestellt werden. „Hinzu kommen die zahlreichen Zeitschriften und Hörbücher, die auch über die App auf dem Handy oder dem Tablet genutzt werden können“, informiert Jasmin Frank.

Technisch ist die Nutzung der Onleihe für alle, die sich bereits mit dem PC und dem Internet auskennen, recht einfach. Benötigt werden ein heimischer PC, eine E-Mail-Adresse und ein Gerät, auf dem die Medien genutzt werden können. Büchereimitarbeiterin Peggy Werse, die intensiv für das Thema geschult wurde, erläutert: „Alle Medien können mit einem Download von der Homepage auf dem Computer genutzt werden, lesen lässt es sich am leichtesten auf einem E-Book-Reader, einem Lesegerät, das besonders augenfreundlich beschaffen ist. Zudem gibt es eine App für die mobilen Geräte.“

Wer über diese Ressourcen verfügt, braucht sich nur noch in der Bücherei Münster anzumelden, dann ist die Onleihe mit all ihren Funktionen kostenlos nutzbar. „Gerade für ältere Menschen bietet sich das Lesen mit einem E-Book-Reader an, denn das Gerät ist sehr leicht und damit gut auch über einen längeren Zeitraum hinweg zu halten. Außerdem lässt sich die Schrift groß stellen und der Hintergrund beleuchten. Hinzu kommt, dass bei Krankheit von zu Hause oder aus dem Krankenhaus online ausgeliehen werden kann“, erläutert Frank.

Fakten zur Buchmesse 2016 in Frankfurt

Wer Fragen zu dem neuen Angebot hat, oder sich einmal einen E-Book-Reader ansehen möchte, kann ab sofort immer während der Öffnungszeit am Mittwochabend (18 bis 20 Uhr) in die Bücherei Münster, Frankfurter Straße 3 (im Storchenschulhaus), kommen und sich dort von der für die Onleihe zuständigen Büchereimitarbeiterin Peggy Werse beraten lassen.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare