Prüfungen an der Aueschule

Traumnote fürs Referat

+
Stellvertretender Schulleiter Matthias Beyer (links) freut sich über die sehr gute Leistung seiner Schüler.

Münster - Gleich neun Jugendliche der Schule auf der Aue konnten sich bei den Präsentationsprüfungen des Realschulzweigs über die Traumnote 1,0 freuen. Der stellvertretende Schulleiter Matthias Beyer und Realschulzweigleiterin Susanne Staff ehrten nun die Jahrgangsbesten.

Aus der 10 Ra erhielten Evelyn Hitzel, Annika Lehmann und Layla Rodenhäuser die 1,0. Während Evelyn sich im Fach Erdkunde mit der Frage beschäftigte, ob der Aralsee einer anthropogen bedingten Katastrophe entspringt, referierte Annika – ebenfalls in Geographie – über die Gefahren, die vom Vulkan Vesuv für die Bewohner Neapels ausgehen können. Layla widmete sich im Fach Politik und Wirtschaft (PoWi) der umstrittenen Frage, ob es eine allgemeine Organspendepflicht mit Widerspruchsregelung in Deutschland geben sollte. Gina Kohlweg aus der 10 Rb untersuchte in ihrer Biologie-Präsentation, welche Auswirkungen Tattoos auf unsere Haut haben können.

Gleich fünf Schüler aus der 10 Rc brillierten mit ihren sehr guten Vorträgen. An ihre eigene Kindheit erinnerte sich dabei Eda Temel: Sie fragte sich in PoWi, welche Folgen das Spielen mit der Barbie-Puppe für Kinder haben kann, während Malalai Shafiqi in Biologie analysierte, ob weiteres Leben im Sonnensystem möglich ist. Max Arbeiter untersuchte im gleichen Fach die Folgen und Auswirkungen des Ebola-Ausbruchs 2014, während Jan Ewald im Sportunterricht der Frage nachging, was die Vorbereitung auf den ersten Marathon kennzeichnet. Arian Farid klärte während seiner Präsentation im Fach Physik darüber auf, welche Gefahren von einem schwarzen Loch auf die Menschheit ausgehen können.

Stellvertretender Schulleiter Beyer hob bei der Ehrung den hohen Anspruch hervor, den alle Präsentationen hatten: „Das war sehr aufschlussreich und am Leben orientiert. Sie haben uns mit ihrer Begeisterung angesteckt und sich die 1,0 wirklich verdient“. Die Realschulprüfung geht in der Woche ab 18. Mai in die schriftliche Phase, bevor die Zehntklässler der Aueschule dann ihren verdienten Abschluss feiern können.  

chi

Abi-Plakate aus der Region

Abi-Plakate 2015 aus der Region

Quelle: op-online.de

Kommentare