Sturz wegen zu hohem Tempo

Motorradfahrer aus Münster schwer verletzt

Groß-Umstadt/Münster - Ein Motorradfahrer aus Münster hat einen so heftigen Unfall gebaut, dass er schwerverletzt von einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen werden musste.

Schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer am Samstagmittag auf der K105 zwischen Groß-Umstadt und Radheim. Laut Angaben der Polizei war der 30 Jahre alte Fahrer aus Münster gegen 11.40 Uhr mit einer kleineren Gruppe unterwegs. Kurz vor Radheim kam er in einer leichten Rechtskurve vermutlich infolge zu hoher Geschwindigkeit nach links von der Straße ab.

Er geriet ins Schleudern und stürzte. Nach erster Einschätzung wurde er schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschauber in eine Klinik geflogen. Zur Bergung des Verletzten und der Unfallaufnahme war der Streckenabschnitt für etwa eine Stunde gesperrt.

Airbag-Westen können Leben retten

Airbag-Westen können Leben retten

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion