Zeugnisfeier an der Büchner-Schule

Jetzt ist Zeit für Entspannung

+
Die Jahrgangsbesten der Georg-Büchner-Schule: Jelena Glavasevic, Benedikt Lembke, Jermaine Schäfer, Alperen Yalkir und Christin Werner (von links nach rechts) zwischen Schulleiter Winfried Döring (links außen) und dem Ersten Stadtrat Michael Schüßler.

Jügesheim - 143 Schüler nahmen den Lohn ihrer Mühen in der Aula der Georg-Büchner-Schule entgegen. „Der Jahrgang 2015 wird uns in guter Erinnerung bleiben“, freute sich Schulleiter Winfried Döring bei der Zeugnisübergabe.

„Ihre Leistung braucht sich hinter den anderen Jahrgängen nicht verstecken. “ Er verglich den Lebensweg mit dem Bau eines Hauses: „Mit diesem Zeugnis haben sie ein gutes Fundament gelegt und wenn sie ihre Kräfte effizient und geplant einsetzen, dann wir es ein Haus mit einem stabilen Erd- und Obergeschoss.“. Die Auszeichnung der Jahrgangsbesten übernahm Erster Stadtrat Michael Schüßler, der ihnen eine Saisonkarte für das Strandbad überreichte. „Nach so viel Mühen darf man sich auch einmal entspannen“. Das beste Zeugnis im gymnasialen Zweig hat Christin Werner mit einem Notendurchschnitt von 1,1. Das beste Ergebnis im Realschulzweig erreichte Jelena Glavasevic und Benedikt Lembke mit einem Notendurchschnitt von 1,5 und für die besten Hauptschulabschlüsse mit dem Notendurchschnitt von 2,1 wurde Jermaine Schäfer und Alperen Yalkir ausgezeichnet.

Bilder: Abschlussball der Jügesheimer Georg-Büchner-Schule

eh

Quelle: op-online.de

Kommentare