Richtfest unter heißer Sonne

Bekenntnis zum Standort: Assion KG erweitert Firmensitz

+
Sie freuten sich beim Richtfest gemeinsam über das ambitionierte Projekt (von links): Bauleiter Jens Schmidt vom Bauunternehmen Lupp, Assion-Prokurist Gordon Lindner, Bürgermeister Jürgen Hoffmann, Gesellschafter Rainer Assion, Zimmermann Michael Böck (Bauunternehmen Lupp) und Bauleiter Bernd Simons vom Generalplaner CMF + Partner, Koblenz.

Jügesheim - Die Assion KG investiert in die Zukunft. Am Standort in der Hermann-Staudinger-Straße entsteht ein Neubau, der Grundlage für das weitere Wachstum des erfolgreichen Unternehmens ist. Gestern war Richtfest.

Firmenchef Rainer Assion strahlte bei seiner prägnanten Begrüßungsrede mit der Sonne um die Wette. Dazu hatte er auch allen Grund. Der Bau ist im Zeitplan und die Mitarbeiter freuen sich schon gespannt auf den Umzug. „Vor allem profitieren aber auch unsere Kunden aus dem Fachhandwerk vom Neubau“, sagte der persönlich haftende Gesellschafter des familiengeführten Unternehmens. „Es macht Freude zu sehen, wie der Bau wächst“, drückte Assion seine Gefühle aus. Dann war Zimmermann Michael Böck vom Bauunternehmen Lupp mit dem Richtspruch an der Reihe. Das Glas wollte zwar erst im dritten Anlauf so richtig zerschellen. Doch dann waren alle sicher: Diese Scherben bringen Glück.

Mit dem Bauprojekt erweitert der Großhändler für Haustechnik sein Gelände von 2500 auf stolze 8000 Quadratmeter. Bis 2020/25 soll die Zahl der Mitarbeiter von heute 56 auf über 70 steigen. Mehr Platz wird künftig die neue Ausstellungshalle (550 Quadratmeter) bieten. Der Clou soll aber das Schulungszentrum sein, in dem Monteure und Kunden aus dem Fachhandel zum Beispiel Heizungen, Wärmepumpen und Kessel im laufenden Betrieb kennenlernen können. Bürgermeister Jürgen Hoffmann zählte beim Richtfest auf der Baustelle zu den Gästen und lobte das „starke Bekenntnis der Assion KG zum Standort Rodgau“.

Das Unternehmen ist seit 2002 mit Produkten für Heizung, Sanitär, Klima/Lüftung, Elektro und Installation am Markt. Im März rollten die ersten Bagger für den Neubau an. Schon im Herbst sollen die Mitarbeiter in ihre Büros einziehen können. 2000 Quadratmeter Büros stehen zur Verfügung – inklusive eines Abholexpresslagers. Dort finden Handwerker alle Produkte für den täglichen Bedarf vor. Im Brötje Trainingscenter bietet das Vertriebsunternehmen dann die Schulungen rund ums Thema Heizung für Endverbraucher an. Außer am Hauptsitz in Jügesheim ist die Assion KG an weiteren sechs Standorten vertreten: in Dreieich, Langen, zweimal in Offenbach, einmal in Aschaffenburg und Michelstadt.

Im Frühjahr 2016 steht dem Betrieb ein weiterer Meilenstein bevor. Dann eröffnet die Elebnisausstellung „Elements“. In dieser Ausstellung berät das Fachhandwerk im Team mit qualifizierten Mitarbeitern. Auf etwa 550 Quadratmetern gibt es Topprodukte aus den Bereichen Bad, Heizung und Energie zu sehen und zu erleben. Gestern diente die Ausstellunghalle freilich noch einem anderen Zweck. In dem kühlen und schattigen Rohbau ließen sich die Gäste der Veranstaltung die leckeren Kalorien der Klein-Welzheimer Metzgerei Kuhn schmecken. (bp)

Quelle: op-online.de

Kommentare