Feuer in der Kolpingstraße verläuft glimpflich

Brand nach Funken aus dem Kamin

Weiskirchen - Ein Kaminbrand hat am frühen Mittwochabend 22 Rodgauer Feuerwehrleute beschäftigt. Als die Einsatzkräfte am Unglücksort eintrafen, stiegen Rauch und Funken aus dem Schlot in den Abendhimmel.

Der Hausbesitzer hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon unverletzt ins Freie gerettet. Nachbarn hatten den Alarm gegen 18. 30 Uhr ausgelöst. Nach Informationen der Feuerwehr war der Brand durch einen Defekt an der Holzheizung in dem Gebäude an der Kolpingstraße nahe dem Goetheplatz aufgetreten. Und dies trotz vorschriftsmäßiger Wartung. Es hieß, in dem Kamin habe Glanzruß geglimmt.

Ein Ablöschen mit Wasser verbietet sich in solchen Fällen. Das wegen der starken Hitze im Kamin schlagartig verdampfende Wasser würde das Mauerwerk regelrecht sprengen. Also blieb den Brandschützern nichts anderes übrig, als den Brenner der Heizung zu leeren, um den Gefahrenherd langsam und kontrolliert zu entschärfen. Von der Drehleiter aus verfolgte auch ein Schornsteinfeger das brenzlige Geschehen. (bp)

Bilder: Übung der Feuerwehr in Brandcontainern

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion