350 Beschäftigte sind in Rodgau tätig

DHL-Zentrum: 250.000 Sendungen täglich bearbeitet

Rodgau - Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Paketzentrums Rodgau hat Pressesprecher Stefan Heß eine Menge Zahlen und Fakten zusammengetragen.

Das Grundstück, auf dem das Paketzentrum steht, ist 73 400 Quadratmeter groß. Die bebaute Fläche beträgt 25 100 Quadratmeter. Das Betriebsgebäude hat eine Hufeisenform. Der Kopf: 127 Meter Länge. Die Schenkel: 295 Meter Länge mal 36 Meter Breite rechter Flügel. 288 Meter Länge mal 36 Meter Breite linker Flügel. Es gibt 140 Ladetore. Paketsendungen täglich: rund 250.000. Zahl der Mitarbeiter: 350. Die Versorgungsregion umfasst rund 6800 Quadratkilometern mit etwa drei Millionen Einwohnern.

Geographische Ausdehnung: Von Herborn im Norden bis nach Erbach im Süden und von Bad Orb im Osten bis nach Frankfurt im Westen. Betreute Regionen: Rhein-Main; Wetterau; Spessart; Odenwald; Main-Kinzig; Lahn-Dill. Die Sortierkapazität wird mit etwa 140- bis 150.000 Sendungen pro Nacht angegeben. Die Hauptsortierstrecke besteht aus einem 3,5 Kilometer langen Förderband. Die Sortierhalle ist zirka 25.000 Quadratmeter groß. Die Nachtschicht läuft von 22 bis 6 Uhr morgens. Alle Pakete, die bis Schichtende nicht sortiert wurden, können erst in der folgenden Nachtschicht bearbeitet werden und erreichen den Empfänger somit eine Tag später. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 480.000 Mitarbeiter, in Deutschland etwa 200.000.

Die Top 50 der begehrtesten Arbeitgeber der Welt

siw

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare