Europameisterschaft im Schautanz

Dina Usmanova: Beste Solotänzerin in Europa

+
Dina Usmanova von der TGM SV Jügesheim ist Europas beste Solotänzerin ihres Alters.

Jügesheim - Dina Usmanova ist Europameisterin im Schautanz Solo. Die Elfjährige setzte sich am Wochenende in Hanau gegen eine starke Konkurrenz durch. Sie ist die erfolgreichste Solistin in der Geschichte der TGM SV Jügesheim.

Im zarten Alter von acht Jahren stand Dina Usmanova zum ersten Mal in der Trainingshalle der TGM SV. Sie sprach kein Wort Deutsch, denn sie war mit ihrer Mutter und der jüngeren Schwester gerade erst aus Russland zum Vater nach Rodgau gezogen. In ihrer Heimat hatte die Schülerin bereits in einem Tanzverein spektakuläre Akrobatikelemente und eine große Beweglichkeit erlernt. In Rodgau machte sich Dinas Vater auf die Suche nach einem passenden Tanzverein. Ein Gespräch mit den verantwortlichen Trainern überzeugte ihn und seine Frau Nadja: Die Tanzsportabteilung der TGM SV Jügesheim ist ein guter Ort für Dina. Drei Jahre später sind sich alle Beteiligten einig: Die Entscheidung war goldrichtig.

Dina Usmanova von der TGM SV Jügesheim ist Europas beste Solotänzerin ihres Alters.

Trotz ihrer jungen Jahre trainierte Dina Usmanova schon in der Jugendklasse in der Formation „Tinyloose“. Zusätzlich förderte der Verein ihr Talent im Schautanz Solo. Das war ein Novum für die Tanzsportabteilung, die ihre Heimat vorwiegend in den Gardetänzen hat. Doch Trainer Luca Einloft nahm die Herausforderung an. Anfangs verständigten sich Trainer und Tänzerin mit Händen und Füßen. Doch Dina erlernte nicht nur schnell die deutsche Sprache, sondern entwickelte auch ihr tänzerisches Können rasant weiter. Bereits in ihrer ersten Turniersaison gelang es ihr, als Solistin an den hessischen und deutschen Meisterschaften teilzunehmen. Schon ein Jahr später kamen die Europameisterschaften hinzu.

Gefühlvolle Drehungen, Sprünge und Akrobatik

Ihren bisher größten Erfolg feierte Dina Usmanova in der Saison 2014/2015, die jetzt zu Ende ging. Ihr Tanz „Schreib mir“ drehte sich um eine fiktive Brieffreundschaft. Sehr gefühlvoll zeigte sie Drehungen, Sprünge und Akrobatik, wodurch sie die Geschichte des jungen Mädchens sehr eindrucksvoll verkörperte.

Bei den Europameisterschaften am Wochenende in Hanau gelang der Elfjährigen eine kleine Sensation: Sie holte den dritten Meistertitel innerhalb einer Saison. Dina Usmanova ist nicht nur amtierende Hessen- und Deutsche Meisterin, sondern nun auch Europameisterin. Sie setzte sich gegen eine sehr starke Konkurrenz aus Österreich, Belgien, den Niederlanden und der Bundesrepublik durch. Dina Usmanova ist damit die erfolgreichste Solistin in der Geschichte der TGM SV, denn ihr gelang das, was bisher nur ihrem Trainer Luca Einloft mit seiner damaligen Tanzpartnerin Lena Krawczyk im Gardetanz Paar gelang: alle in dieser Sportart möglichen Titel zu erringen. Die dreijährige Arbeit mit ihrem Choreografen Luca Einloft und Trainerin Mara Einloft zahlte sich nun voll aus.

Die TGM SV ist sehr stolz, die Gymnasiastin der Georg-Büchner-Schule seit nun drei Jahren bei sich zu haben. Ihr Beispiel zeigt, wie schnell und erfolgreich Integration unter Jugendlichen gelingen kann und wie sehr sich Disziplin, Ehrgeiz und die Freude am Tanzen am Ende auszahlen.

Auch in den anderen Disziplinen zeigten die Jügesheimer bei den Europameisterschaften ihre große Klasse. Die Formation „Footloose“ erhielt die Bronzemedaille in der Hauptklasse der Disziplin Gardetanz Polka. Die Formationen der Schüler- und der Jugendklasse, „Miniloose“ und „Tinyloose“, belegten jeweils den sechsten Platz von 15 internationalen Gruppen,

Die Gardetanz-Solistinnen erzielten tolle Platzierungen. Sie waren die besten deutsche Tänzerinnen der Europameisterschaften. Nina Zoranovic (Jugendklasse) holte Bronze, Amelie Schnur belegt Platz vier (Schülerklasse), Talia Kostadinov Platz acht (Schülerklasse) und Aylin Kostadinov Platz neun (Jugendklasse). Nun geht die Tanzsportabteilung in eine zweiwöchige Pause. Danach starten die Sportler mit der Arbeit an ihren neuen Choreografien für die Saison 2015/2016. Für tanzinteressierte Kinder und Jugendliche ist dann der beste Zeitpunkt, sich das Training unverbindlich anzuschauen. Jeder fängt einmal klein an und wird schnell ein wichtiger Teil der Gemeinschaft, wie das Beispiel von Dina Usmanova zeigt.

eh

Quelle: op-online.de

Kommentare