Partei startet motiviert in den Kommunalwahlkampf

Grüne Handschrift ist zu erkennen

Rodgau - Die Grünen in Rodgau starten motiviert in den Kommunalwahlkampf, der für den Vorstand längst begonnen hat.

Unter der bewährten Leitung des Grünen Landtagsabgeordneten Frank Kaufmann fand die Listenaufstellung statt, schon einen Monat später wurde das Kommunalwahlprogramm beschlossen. Das Motto der Grünen- Kampagne lautet selbstbewusst „Mehr Grün für unsere Nachbarschaft“. Sie wollen demonstrieren, dass ihr Engagement wirkt. In Rodgau bilden die Grünen zusammen mit SPD, FDP und Freien Wählern die parlamentarische Mehrheit und haben nach eigener Einschätzung große Erfolge für Mensch und Umwelt erreicht. Die Zertifizierung des Stadtwaldes nach dem ökologischsten Forstsiegel FSC habe Rodgau beispielsweise schon vor der hessischen Landesregierung umgesetzt. Auch im städtischen Grünflächenmanagement seit mit dem Verzicht auf Pestizide die deutliche grüne Handschrift zu bemerken. Unter dem Grünen Kultur-Sport- und Ehrenamtsdezernenten Werner Kremeier hätten sich Angebot und Attraktivität des städtischen Kulturangebots deutlich gesteigert, meinen die Grünen. Die Rodgauer Art sei zu einer Ausstellungsattraktion der Region ausgebaut worden. Mit Jugendart, den Konzerten der Kulturförderpreisträger und natürlich dem Strandbadfestival wurden attraktive Veranstaltungen geschaffen.

Die gebührenfreien Kindergartenplätze seien auch in den finanziellen Krisenzeiten in vollem Umfang aufrecht erhalten worden, ebenso wie die städtische Vereinsförderung. Der Haushalt sei nach einer Durststrecke wieder ausgeglichen. Die finanzielle Situation habe sich durch die moderate Anpassung der Gewerbesteuersätze sowie Gewerbeansiedlungen nachhaltig verbessert. Mit der Entwicklung von Wohnungsflächen sei der Stillstand im Wohnungsbau beendet worden. Insgesamt zeichne sich eine Entwicklung ab, die die Grünen weiterhin nachhaltig mitgestalten wollen: Daher werben sie um Wählerstimmen. Auf ihrer Homepage werden die sowie das aktuelle Wahlprogramm vorgestellt. Außerdem finden Wählerinnen und Wähler auf der Seite schon vor dem 6. März einen Link zu einer Seite der Landesgrünen, wo das Kumulieren und Panaschieren ausprobiert werden kann.

Von 1 bis 6! Noten für die Bundestagsabgeordneten aus der Region

siw

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © p

Mehr zum Thema

Kommentare