Von „Hot Stuff“ bis zum Wirtshaussingen mit Akkordeon

Kerb in Dudenhofen mit musikalischen Akzenten

+
Gut gelaunte Gäste bei der Kerbparty des Tennisclubs Rodgau mit „Hot Stuff“.

Dudenhofen - Ein Fest für Jung und Alt: Die Dudenhöfer Kerb begeisterte die Besucher trotz des zeitweise nasskalten Wetters.

Während sich die Kleinen beim Autoscooter, Entenfangen, Dosenwerfen oder Schiffschaukeln austoben konnten, boten an den Abenden die Kerbpartys des Tennisclubs Rodgau (TCR) und der TSV-Fußballer den Erwachsenen hinreichend Motivation, um sich ebenfalls etwas zu verausgaben. Der Freitag gehörte traditionell den Schuljahrgängen: In beinahe jedem Lokal fanden Klassentreffen statt. Die Frühschoppen beim TCR und beim Wanderclub Edelweiß holten auch die sonntäglichen Frühaufsteher ins Boot. Schon am Freitagabend nahmen rund 450 Leute an der Kerb-Eröffnungsparty des TCR teil. Die Showband „Hot Stuff“ aus Aschaffenburg spielte zwei Sets und sorgte für ordentlich Stimmung im Partyzelt. Die gute Laune hielt sich bei vielen Besuchern sogar bis in die frühen Morgenstunden, als die Musiker schon längst abgebaut hatten.

Der Jahrmarkt auf dem Ludwig-Erhard-Platz öffnete auch am Samstag ab 14 Uhr. Trotz der Regenschauer ließen sich einige Besucher ihre Festlaune nicht verderben. Lange Wartezeiten gab es nirgends. Im Autoscooter konnten auch Eltern mit kleinen Kindern fahren, ohne Angst haben zu müssen, sie allzu sehr durchzuschütteln. Mit der „Lieblingsband“ aus Rodgau erlebten die Gäste des TSV Dudenhofen am Samstag einen gelungenen Tanzabend. Stefan Kloos, der Vorsitzende der Fußballabteilung, freute sich besonders über die große Altersmischung im Publikum. Für die rund 70 Helfer aus den Reihen der TSV-Fußballabteilung stellte der Abend den Ausklang des Jubiläumsjahres „100 Jahre Fußball in Dudenhofen“ dar.

XL-Galerie zur Kerb in Dudenhofen

Die Tradition des Wirtshaussingens pflegt der Wanderclub Edelweiß beim Kerbfrühschoppen mit Akkordeonbegleitung.

Wenige Stunden nachdem die Musik in der TSV-Halle verstummte, begann sie an anderer Stelle wieder zu spielen. Beim Frühschoppen am Sonntag hatten die Dudenhöfer die Auswahl unter zwei Veranstaltungen. Der Kerbfrühschoppen des Wanderclubs Edelweiß mit Adam Knöpp am Akkordeon lockte im Lauf des Vormittags wohl rund 100 Besucher in das Wanderclubhaus an der Gänsbrüh. Auf deutlich mehr Gäste hatte sich der Tennisclub Rodgau eingestellt. Beim 30. Kerbfrühschoppen im Zelt auf der Tennisanlage brachten Teresa Kästel und Band ihr Publikum in Schwung. Die Sängerin mit der starken Stimme begeisterte mit früheren Hits wie „Simply the Best“ von Tina Turner ebenso wie mit Songs aus den aktuellen Charts.

Die Schausteller auf dem Ludwig-Erhard-Platz sind auch heute und morgen noch für große und kleine Besucher da. Beim Familientag am Dienstag verlangen alle Fahrgeschäfte nur noch den halben Preis. (sjs)

Quelle: op-online.de

Kommentare