Kindertagesstätten in Rodgau

Mehr Auswahl für Eltern bei den Betreuungszeiten

Rodgau - Die Kindertagesstätten der Stadt Rodgau bieten Eltern künftig mehr Auswahl bei den Betreuungszeiten. Das ist ein Nebeneffekt der Online-Anmeldung, die ab 1. September möglich ist.

Die Öffnungszeiten sind nicht länger, können aber individuell kombiniert werden, wie Erster Stadtrat Michael Schüßler erklärt. Wer bisher sein Kind eine Stunde früher bringen wollte, musste automatisch auch nachmittags eine Stunde mehr buchen. Ab September können Eltern die Bring- und die Abholzeit separat festlegen.

Morgens können sie unter drei Anfangszeiten wählen: 7, 8 oder 9 Uhr. Die Abholzeiten am Nachmittag sind nach Alter gestaffelt. Kleinkinder unter drei Jahren können wahlweise um 15, 16 oder 17 Uhr abgeholt werden. Für größere Kinder stehen auch Abholzeiten um 12.30 und 14 Uhr zur Wahl.

Diese Zeiten gelten für alle Einrichtungen. Bisher hatte jede Kita ihre eigenen Bring- und Abholzeiten. Ein einheitliches Zeitraster war notwendig, um das Online-Formular übersichtlich zu halten.

Die Online-Anmeldung bietet den Eltern mehr Komfort. Sie können ihr Kind in bis zu vier Kitas gleichzeitig anmelden. Auch für die Stadtverwaltung wird es leichter. Künftig gibt es eine zentrale Anmeldeliste für alle städtischen Kindergärten. Dennoch rät die Stadt allen Eltern, ihr Kind möglichst früh anzumelden - am besten ein Jahr vor dem Aufnahmetermin.

Die Vergabe der Plätze bleibt nach wie vor in der Hand der Kita-Leiterinnen. „Je mehr Elternwunsch wir respektieren, desto schwieriger wird die Pflege des Systems für uns“, so Schüßler. Gleichzeitig steige die Chance, dass Familien und Kitas gut zusammenpassen. (eh)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare