Notdienste in allen Einrichtungen

Kita-Streik geht weiter

+
Bei ihrer Flugblattaktion auf dem Wochenmarkt stießen die streikenden Erzieherinnen oft auf Verständnis.

Rodgau - Die gewerkschaftlich organisierten Erzieherinnen in den städtischen Kindergärten streiken auch in der nächsten Woche. Mit Rücksicht auf erwerbstätige Eltern bieten alle Einrichtungen mindestens einen Notdienst an.

Mit Flugblättern warben Erzieherinnen gestern um Verständnis für die Forderung, ihren Beruf durch eine bessere Bezahlung aufzuwerten. Allein beim Wochenmarkt auf dem Puiseauxplatz waren acht Verdi-Mitglieder unterwegs. Ihr Eindruck: „Die Eltern und andere Passanten sind auf unserer Seite.“ Viele hätten gefragt: „Wo kann ich unterschreiben?“ „Für alles ist Geld da, aber nicht für das Wichtigste, für unsere Kinder“, meinte ein Marktkunde. Es sei an der Zeit, die verantwortungsvolle Arbeit in der frühkindlichen Bildung angemessen zu bezahlen. Es gab aber auch kritische Stimmen. Eine Großmutter mit Enkel stellte den Kita-Streik in eine Reihe mit den jüngsten Arbeitskämpfen der Lokführer und Postzusteller: „Ich war mein Leben lang berufstätig, aber jetzt ist es ein bisschen viel Streik auf einmal.“ Ein anderer Passant verstieg sich gar zu der Ansicht, Erzieherinnen seien selbst schuld, wenn sie diesen Beruf erlernten.

Für nächste Woche planen die Streikenden weitere Aktionen, unter anderem haben sie für Donnerstag eine Demonstration in Rodgau angemeldet. Die Stadtverwaltung hat gestern einen Notdienstplan für die Woche vom 18. bis 25. Mai herausgegeben:

  • Kita 1, Dr.-Weinholz-Straße: geöffnet.
  • Kita 2, Freiherr-vom-Stein-Straße: Krippe eingeschränkt von 7 bis 16 Uhr geöffnet, Kita von 7 bis 16 Uhr geöffnet.
  • Kita 3, Am Rückersgraben: Montag, Mittwoch, Donnerstag: Notdienst für 30 Kinder ab drei Jahren von 8 bis 16 Uhr, Freitag für 25 Kinder von 8 bis 16 Uhr. Dienstag geschlossen. Die Krippe ist die ganze Woche geschlossen.
  • Kita 4, Schillerstraße: Notdienste (Krippe und Kita) täglich von 8 bis 15 Uhr.
  • Kita 5, Römerstraße: Notdienst für 25 Kinder ab drei Jahren von 8 bis 16 Uhr. Hort: Notdienst für zwölf Kinder von 12 bis 16 Uhr (mit Mittagessen), bevorzugt für Erst- und Zweitklässler, Anmeldung unter s 06106 76906.
  • Kita 6, Am Kreuzberg: Dienstag geschlossen. Montag, Mittwoch, Donnerstag: Kita von 7 bis 14 Uhr geöffnet (mit Mittagessen), Krippe von 7 bis 12 Uhr (ohne Mittagessen). Freitag: von 7 bis 14 Uhr geöffnet.
  • Kita 7, Robert-Koch-Straße: geöffnet, nur eine Krippengruppe ist geschlossen.
  • Kita 8, Nordring: Notdienst für 25 Kinder täglich von 8 bis 14 Uhr.
  • Kita 9, Turmstraße: Notdienst täglich von 8 bis 16 Uhr.
  • Kita 10, Alter Weg: Kita: Notdienst für 50 Kinder täglich von 8 bis 16 Uhr. Hort: Notbetreuung ohne Hausaufgaben für alle Kinder von 11 bis 17 Uhr, am Freitag von 11 bis 16 Uhr.
  • Kita 11, Alter Weg: Notdienst für 15 Kinder täglich von 8 bis 15 Uhr.
  • Kita 12, Binger Weg: Am Montag ist die Krippe geschlossen, die Kita ab drei Jahre ist von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Dienstag: Krippe von 7 bis 13 Uhr geöffnet, Kita von 7 bis 16 Uhr. Mittwoch bis Freitag: Krippe von 8 bis 13 Uhr geöffnet, Kita von 7 bis 16 Uhr.

Unbefristeter Kita-Streik hat begonnen

eh

Quelle: op-online.de

Kommentare