Zwei Organisationen teilen sich Auszeichnung

Kreis würdigt Initiative Maximal mit Kulturpreis

+
Thomas Langer (rechts) hier mit Frank Haunschild: Die beiden bestritten die 120. Jazz Night im Mai als Gitarrenduo im rappelvollen Konzertkeller an der Eisenbahnstraße in Jügesheim.

Jügesheim - Den Kulturpreis des Kreises Offenbach teilen sich die Maximal Kulturinitiative Rodgau sowie der Chor Soundsation aus Neu-Isenburg. Die Jury habe sich angesichts der hochkarätigen Vorschläge dazu entschieden, den Preis zu teilen, schreibt der Kreis in einer Mitteilung.

Die Maximal Kulturinitiative, gibt es seit 1994. Im vergangenen Jahr hat sich der Verein selbst mit einem Freiluftkonzert im Rodau-Park zum 20-jährigen Bestehen belohnt. Mit seinem kulturellen Angebot habe sich die Initiative im Laufe der Jahre ein weit über die Region anerkanntes Renommee erarbeitet, teilt der Kreis in seiner Begründung für diese Entscheidung mit. „Dieser hervorragende Ruf in Sachen Live-Konzerte gab für uns den Ausschlag, die Maximal Kulturinitiative Rodgau e. V. ebenfalls auszuzeichnen und den Kulturpreis 2016 zu teilen“, betonte Landrat Oliver Quilling.

Die Gäste schätzen vor allem die kuschelige Atmosphäre im Clubkeller und das hohe Niveau des kulturellen Angebots. Von Jazz, über Folk, Rock und auch Klassik bis zu Theater oder Comedy ist für jeden Geschmack etwas dabei. Allerdings steht für die Maximal-Macher Qualität an erster Stelle. Originelle Künstler mit eigenen Stücken haben bessere Chancen als die beliebten Coverbands – auch wenn der Club dann voll wäre.

Schwerpunkte des Programms bilden allerdings Live-Konzerte mit regional und international bekannten Musikern und Bands. Seit vielen Jahren fester Bestandteil im Maximal-Programm sind die „Jazz Nights“ von Gitarrist Thomas Langer (selbst Kulturpreisträger der Stadt Rodgau), die regelmäßig am ersten Freitag im Monat stattfinden und hervorragende Musiker aus aller Welt nach Rodgau bringt. Die Musiker kommen gerne, weil sie den intensiven Kontakt zum Maximal-Publikum sowie dessen konzentrierte Aufmerksamkeit schätzen.

Irisches Wochenende bei der Maximal-Kulturinitiative Rodgau

Am Freitag, 4. November, steht bereits die 125. Auflage der Jazznacht auf dem Programm. Wer mal schnuppern will: Thomas Langer, Christian Kappe (Trompete und Flügelhorn) und Alexander Morsey (Bass) präsentieren sich ab 20 Uhr an der Eisenbahnstraße 13 als Trio.

Seit 1978 verleiht der Kreis Offenbach einen Kulturpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Heimatpflege, der Volkskunde, Literatur, der Musik sowie der Darstellenden Kunst. Seit 1990 wird der Kulturpreis im jährlichen Wechsel mit einem Kulturförderpreis verliehen. Auf die Ausschreibung vom Februar 2016 erreichten die Jury insgesamt 23 Bewerbungen und Vorschläge. Der Preis ist dank der Unterstützung durch die Sparkasse Langen-Seligenstadt mit insgesamt 4000 Euro dotiert, die diesmal geteilt werden. Die Preisverleihung erfolgt in einer öffentlichen Feierstunde durch Oliver Quilling im Frühjahr 2017. (siw)

Quelle: op-online.de

Kommentare