Oktoberfest mit Tradition

SG Hainhausen feiert zünftig Jubiläum

Hainhausen - Das wohl älteste Rodgauer Oktoberfest findet am Montag, 3. Oktober, an der Waldfreizeitanlage Hainhausen statt. Zum zwölften Mal laden die Handballer der neuen Sportgemeinschaft Hainhausen zu diesem Ereignis ein.

In diesem Jahr feiert die TG Hainhausen ihr 130-jähriges Bestehen. Weil dieses Jubiläum durch die Fusion mit dem SKV Hainhausen etwas unterging, haben sich die Handballer entschlossen, dieses Fest unter das Motto, 130 Jahre TG Hainhausen, „Tradition bewahren, in die Zukunft starten“, zu stellen. Der Bieranstich um 11 Uhr wird daher vom letzten TGH-Vorsitzenden Alfred Röder und Egon Laux, dem neuen Vorsitzenden der Sportgemeinschaft Hainhausen ausgeführt.

Die Zufahrt zur Waldfreizeitanlage muss wegen der Bauarbeiten auf der Rodgau-Ringstraße geändert werden. Besucher können die Zufahrt über den Feldweg, Seehof (Bauer Keller), Richtung Waldfestplatz, oder den Feldweg, Offenbacher Landstraße, Richtung Reiterhof, nutzen. Die Abfahrt ist nur über den Feldweg am Reiterhof, Richtung Offenbacher Landstraße möglich. Es ist ratsam, das Fahrrad zu nutzen. Das Festbier kommt aus der fränkischen Schweiz. Außerdem stehen Gerichte wie Haxen, Schweinsbraten mit Kartoffelsalat, Weißwürste, Leberkas, scharfe Hainhäuser, Obatzter und Brezeln auf der Speisekarte. Zur Kaffeezeit locken diverse hausgemachte Kuchen. Bei einer Tombola kann unter anderem ein Wochenende in München gewonnen werden. „Big T“ und Günther Feltes spielen zur Unterhaltung. Auch an den Zeitvertreib für Kinder ist gedacht. (siw)

„Wiesn im Wald“ von Weiskirchen: Bilder

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare